Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Theater

Beschreibung:
Bildquelle: Theater

Musicalpremiere: Don Quixote im Landestheater

Wer hat nicht schon von ihm gehört, von Don Quixote, dem «Ritter von der traurigen Gestalt»? Cervantes Roman «Don Quixote» wurde 2002 vom Osloer Nobelinstitut zum besten Buch der Welt gekürt. Mit dem bekannten Broadway-Musical «Der Mann von La Mancha» hält Cervantes phantastische Welt ab Samstag, 19. Januar um 19.30 Uhr nun am Landestheater Eisenach Einzug. An der rasanten Musical-Inszenierung in der Regie von Gabriel Diaz, der aktuell am Landestheater Eisenach mit Musicals wie «Ein Käfig voller Narren» und «Zarah 47» Publikumserfolge feiert, wirkt auch das international gelobte Tanztheaterensemble des Landestheaters mit.

Gemeinsam mit den Sängerinnen und Sängern des Eisenacher Musiktheaters und Mitgliedern des Jungen Theaters erzählen sie aus dem Leben eines Spaniers, der durch die Lektüre unzähliger Ritterromane verwirrt ist und glaubt, er müsse sich als fahrender Ritter todesmutig in Gefahren stürzen, um das Unrecht zu bekämpfen.

«Don Quixote ist eine wunderbare Geschichte», erklärt Regisseur Gabriel Diaz, der sich schon seit langem auf die Inszenierung freut, «eine Geschichte über einen Menschen, der die ganze Welt um sich herum durch seine Träume verändert, der das Träumen zu einer Art Religion macht und der diesen Glauben an die Kraft der Träume an andere weitergibt. Er ist ein leidenschaftlicher Idealist, der gegen Windmühlen kämpft, dem die schmutzigste Kaschemme zum Schloss wird und der noch in der heruntergekommensten Hure eine edle Dame erblickt, für die er bereit ist, sein Leben zu riskieren.»

Das Musical verbindet den Roman und das wirkliche Leben des Dichters Cervantes miteinander: «Wie man weiß, war das Leben des Miguel de Cervantes ein Katalog von Katastrophen. Welche Art von Mann war dieser Soldat, Dramatiker, Schauspieler, Steuereinnehmer und mehrmaliger Zuchthäusler, der imstande war, ein unablässiges Versagen hinzunehmen und dennoch in seinen späteren Jahren das überwältigende Testament, diesen Don Quixote, zu produzieren?» fragte sich Dale Wasserman, der den Stoff für die Welt des Broadway als Musical aufgriff und bearbeitete.
In seiner Musical-Bearbeitung wird deutlich, dass der «Ritter von der traurigen Gestalt» sehr viel mit Cervantes zu tun hat. So erzählt Cervantes selbst kurz vor seinem Tod in einem Hotel die Geschichte von Don Quixote und sie wird während seiner Erzählung auf der Bühne lebendig. Dadurch war das Inszenierungsteam auch sehr viel freier in der Gestaltung der Kostüme, die nun nicht mehr im schnellen Wechsel auf der Bühne angezogen werden mussten und daher aufwendiger werden durften. Die Kostümbildnerin Ute Werner entwarf opulente, historisierende Kostüme – eine Mischung aus historischen Elementen und Fantastischem, die nicht zuletzt ein wenig so aussehen, als hätte sie sich einer auf dem Dachboden seines uralten Landsitzes zusammenkramt, nach dem er beschlossen hat, ein fahrender Ritter zu werden.
Nicht zuletzt für seine mitreißende Musik wurde das Musical, das 1972 mit Peter O´Toole und Sophia Loren verfilmt wurde, mehrfach ausgezeichnet – die Landeskapelle Eisenach spielt live unter der Leitung von Mathias Mönius.

«Dream the impossible dream – Träum den unmöglichen Traum», heißt es in dem bekanntesten Lied des Musicals. Fantasie kann die Realität verändern – unter dem Motto «Träum den unmöglichen Traum!» sucht das Landestheater Eisenach nun moderne Don Quixotes und ihre Visionen von einer besseren Zukunft.

Alle schreibbegabten Visionäre vom Schüler bis zum Senioren sind eingeladen, Essays, Erzählungen oder Gedichte (max. 3 A4-Seiten) bis zum 31. Januar einzureichen. Die besten Beiträge werden von Profis eingelesen und als Hörbuch publiziert.
Darüber hinaus winken den Autoren auch wertvolle Sachpreise: 1x ein Jahresabo 2008/2009 für das Landestheater Eisenach, 3 x 2 Theaterkarten für das Musical «Der Mann von La Mancha» am Landestheater Eisenach sowie 2 x 1 Büchergutschein à 10 Euro der Buchhandlung St. Georg in Eisenach.

Ihre Visionen schicken Sie bis zum 31. Januar 2008 an: Landestheater Eisenach, Pressereferentin Sandra Blume, Theaterplatz 4-7, 99817 Eisenach.

Die nächsten Vorstellungen des Musicals finden am Sonntag, 20. Januar 2008 um 15.00 Uhr und am Mittwoch, 23. Januar 2008 um 19.30 Uhr im Landestheater Eisenach statt.
Karten sind beim Besucherservice am Markt (Touristinformation) oder unter der Telefonnummer 03691-256233 sowie im Internet unter http://www.theater-eisenach.de(www.theater-eisenach.de) erhältlich.

Szenenfoto

Foto: ©Theater

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top