Eisenach Online

Werbung

Nase verloren!

Unsere Nase – umgangssprachlich auch als Zinken und Riechkolben bekannt – ist ein wahres Multitalent. Sie filtert nicht nur die eingeatmete Luft, sondern eröffnet uns auch die Welt der Düfte. Sie erkennt das Aroma eines frischgebackenen Brotes ebenso wie den Geruch einer Müllhalde. Nur, dass kurze Nasen ansteckend sind, ist uns noch nicht bekannt. Für den kleinen Kalle ist diese Tatsache jedoch harte Realität. Seine Geschichte erzählt das Theaterstück «Die richtige Nase», das am Samstag, 02. Juli um 18.00 Uhr Premiere im Eisenacher Theater am Markt hat.

In der Regie von Timo Bamberger ist es bereits die vierte Produktion des Kinderensembles. Die 8- bis 11-Jährigen widmen sich in dem Stück von Börje Lindström dem auffallendsten Merkmal im Gesicht eines Jeden: der Nase. Ihre Form gilt als Maßstab für gut oder schlecht und als Kriterium dafür, wer Außenseiter ist – und wer nicht. Kalle hat seine Nase verloren und wurde von einer Langnase zu einer Kurznase. Kurznasen gelten als krank und ansteckend. Sie sind Schuld an allem, was schief läuft. Plötzlich ist Kalle alleine und muss sich ohne Freunde und Eltern durchs Leben schlagen. Nur Lisa sieht in Kalle immer noch das, was er ist – egal ob lange oder kurze Nase: ein netter Junge, der verdammt gut Basketball spielen kann.

Es spielen: Inka Maier-Rehm, Erik Maier-Rehm, Christian Zander, Paul Backhaus, Tillmann Zäncker, Jasin Schuchhardt

Karten für die Premiere sind per Mail unter kontakt@theaterammarkt.de oder telefonisch unter 03691-7409470 erhältlich. Zusätzliche Informationen auch unter www.theaterammarkt.de. Weitere Vorstellungen folgen im Herbst.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top