Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Neue Studenten starten in der Berufsakademie

Am Freitag wurden auf der Wartburg die neuen Studenten der Eisenacher Berufsakademie feierlich immatrikuliert. 265 Studentinnen und Studenten werden nun am Wartenberg drei Jahre ausgebildet. 141 Studenten haben sich der Wirtschaft- und 124 der Techniksparte verschrieben.
Nach dem Abschluss gaben die jungen Leute erstmals des Titel Bachelor of Art (B.A.) nach dem BWL-Studium und Bachelor of Engineering (B.Eng.) nach dem Ingenieurstudium erworben.

Beim BA-Studium steht der enge Kontakt zu den Wirtschaftsunternehmen im Mittelpunkt. Die jungen Leute arbeiten alle in einem Unternehmen und bekommen in der Berufsakademie ihr theoretisches Rüstzeug. So ist unter den neuen Studenten auch Philipp Emmelmann, ein talentierter Handballer des Handball-Bundesligisten ThSV Eisenach. Er hat eine Stelle bei MITEC Eisenach und wird im Fachbereich Logistik tätig werden.

Zum Start des neuen Studienjahrs wurden im Foyer des Hauses zwei Vitrinen neu gestaltet. In ist Eisenach als Automobilbaustandort dargestellt. Mit Automodellen, Büchern, Prospekten Fahrzeugteilen, Bilder verdeutlicht man die über 100-jährige Geschichte des Fahrzeugbaues in Eisenach. Unterstützung gab es hier vom Automobilmuseum «Automobile Welt Eisenach».
Eine andere Vitrine stellt die Geschichte, Entwicklung und Bedeutung des Zolls vor. Prof. Dr. Gerhard Reiter aus dem Fachbereich Wirtschaft stellt in 40 Unterrichtsstunden des Zolls vor. Deshalb setzte man sich für die kleine Ausstellung mit dem Zollmuseum in Hamburg in Verbindung.

Automobilbaugeschichte
Prof. Rometsch (l.) stell. Direktor und Prof. Reiter
Zollgeschichte
Philipp Emmelmann an neuer Wirkungstätte als BA-Student

Rainer Beichler |

Werbung
Top