Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Neue Stühle für das Theater

Auf neuem Theatergestühl begann im Landestheater Eisenach die neue Spielsaison 2000/2001. 500 kardinalrote moderne Sessel wurden in der verlängerten Theaterpause von Spezialisten eingebaut. Doch es gab nicht nur neue Sessel, sondern es wurden damit auch die Sichtbedingungen für die Besucher verbessert. Der Fußboden wurde geändert, neue Teppiche verlegt und Maler waren gefragt. Erneuert haben die Handwerker die Garderoben und die Saaltüren. Verlagert wurde das Tonstudio.
Stolz ist Intendant Johannes Steurich über den 2. Rang: «Von hier hat man jetzt einen hervorragenden Blick von fast allen Plätzen auf die Bühne». Nun müsse dieser auch den Besuchern verstärkt angeboten werden, da hier eine sichtbare Qualitätsverbesserung erfolgte. Immerhin hat das Haus in Eisenach nun 130 Plätze weniger. Bei 72 Prozent lag bislang die Auslastung.
1,85 Millionen Mark kostete der Umbau. Gelder kamen vom Bund, dem Land und vor allem aus Spenden. 162 000 Mark wurden durch die Theatersessel-Aktion von Unternehmen und Freunden der Theaterkunst in den vergangenen Monaten aufgewandt. Die Spendern finden ihren Namen an den Sesseln. Und sie waren natürlich zum Saisonauftakt eingeladen.
Nach dreimonatiger Umbauphase hoben sich am Samstag wieder die Vorhänge. Moliers Komödie «Tartuffe» hatte Premiere. Am Sonntag stand dann «My fair Lady» auf dem Programm.

Der Intendant läd ein

Rainer Beichler |

Werbung
Top