Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Matthias Doht

Beschreibung:
Bildquelle: Matthias Doht

Neuer Vorstand der Stiftung Automobile Welt Eisenach

Fünf Jahre nach Gründung der Stiftung Automobile Welt Eisenach endete jetzt die Amtszeit des Gründungsvorstandes. So erfolgte pünktlich am 4. Juni 2014 die Staffelstabübergabe an den neuen Vorstand, traditionell im ehemaligen Haupttor des einstigen Automobilwerkes, dem heutigen Sitz der Stiftung. Den Vorsitz übernimmt ab sofort satzungsgemäß die amtierende Oberbürgermeisterin Katja Wolf. Ihr zur Seite steht als Stellvertreter Wolfram Böhnhardt, der Vorsitzende des Vereins Automobilbaumuseum Eisenach e.V. Damit werden die Vernetzung und die Zusammenarbeit mit diesem Verein auch personell noch enger im Sinne des gemeinsamen Anliegens zur Bewahrung der Eisenacher Automobilbautradition. Für die Finanzen im Vorstand zeichnet ab sofort der Eisenacher Opel-Händler Sascha Schorr verantwortlich, der für diese Funktion von der Wartburg-Sparkasse als einer der Stiftungsgründer nominiert wurde.

Vor der Übergabe der Stiftungsgeschäfte zog der bisherige Vorsitzende, der Gründungsstifter Matthias Doht, ein ausführliches Resümee über das bisher Erreichte und gab einen Ausblick auf die künftigen Zielsetzungen zur Erweiterung des Museums Automobile Welt Eisenach.
Mit der Übernahme der Trägerschaft des Eisenacher Automobilmuseums und dem vorgesehenen qualitativen und quantitativen Ausbau sind die organisatorischen Arbeiten des Stiftungsvorstands erheblich angewachsen. So beschloss der neue Vorstand, dass Matthias Doht ab sofort vom Vorstand in die nebenamtliche Geschäftsführung der Stiftung wechselt. Dort ist er jetzt sowohl für inhaltliche und organisatorische Arbeit der Stiftung und die Leitung des Automobilmuseums verantwortlich.

Gemeinsamt dankte der neue und alte Vorstand den beiden ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Prof. Dr. Olaf Werner und Harald Weiß. Prof. Werner, der Direktor des Abbe-Instituts für Stiftungswesen an der Universität Jena, hat als Stellvertretender Vorsitzender und Rechtsberater der Stiftung wesentliche Pionierarbeit geleistet, dass die Stiftung recht schnell handlungsfähig wurde. Zu großen Dank ist die Stiftung Automobile Welt Eisenach auch Sparkassendirektor Harald Weiß verpflichtet. Er zeichnete als Finanzvorstand dafür verantwortlich, dass die Stiftung heute auf soliden Füßen steht und bereits erhebliche eigene finanzielle Mittel in die bauliche Sanierung des Museumsgebäudes O 2 gesteckt hat. Beide wurden vom neuen Vorstand mit einem Ehrenpreis in Form von zwei traditionellen Automodellen vom Typ Wartburg verabschiedet.

Frank Bode | | Quelle:

Werbung
Top