Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Niklas Schmidt malte den schönsten Marder

Den Logo-Malwettbewerb zur Kinderkulturnacht hat in diesem Jahr Niklas Schmidt gewonnen. Der 11-Jährige malte den schönsten Marder in dem Wettbewerb, den die Kinderbeauftragte Annette Backhaus zur 8. Kinderkulturnacht ausgeschrieben hatte.

Der Marder des 11-Jährigen soll als Logo und damit als Leitmotiv durch die Nacht des 14. Juli führen, wenn es in der ganzen Stadt Kulturangebote für Kinder gibt.

Der Wettbewerb wurde im Februar ausgeschrieben. Mehrere hundert Marder sind bei der Kinderbeauftragten eingereicht worden. Vergangene Woche tagte die Jury, die die schönsten Bilder auswählte. Zu ihr gehörten Bürgermeisterin Ute Lieske, Musuemspädagogin Angela Senf, die Kunsterzieher Susanne Peise und Enrico Wolfram, Tierschutzpreisträgerin Dr. Ingrid Röschke und Kinderbeauftragte Annette Backhaus. Am Ende entschieden sich die Jurymitglieder für das Bild von Niklas. Sein Marder wird nun als Symbol für die Kinderkulturnacht dienen. Er wird überall zu finden sein – im Programmheft und als Erkennungszeichen an den Einrichtungen, die in dieser Nacht geöffnet sind.

10 weitere Marderbilder, die in die engere Auswahl kamen, werden ebenfalls im Programmheft zu finden sein. Gemalt wurden sie von Simon Großmann (6 Jahre), Friedericke Thimm (7 Jahre), Viviane Deckert (10 Jahre), Evelyn Stadel (7 Jahre), Dorothea Wendt (9 Jahre), Moritz König (9 Jahre), Paula Friedländer (7 Jahre), Katharina Kraus (10 Jahre) und Julia Mikolay (9 Jahre).

Alle eingereichten Kunstwerke werden während der Kinderkulturnacht wieder im Speiseraum der Georgenschule (3.Grundschule) auf der Esplanade zu besichtigen sein.

Die Kinderkulturnacht findet am Samstag, 14. Juli, von 18 bis 23 Uhr statt.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top