Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Nora Gomringer und Philipp Scholz gastierten im Lutherhaus

Es ist Lutherjahr in Mitteldeutschland, für all jene, die das bisher nicht mitbekommen haben. Es wird kaum möglich sein, der Verlutherung zu entgehen, bis diese Anfang Mai ihrem gefühlten Höhepunkt entgegensteuert. Soweit das Negative, dass Positive daran, überall warten vielfältigste Veranstaltungen die für sich entdeckt werden wollen. Also darauf einlassen! Genau das war am Samstag auch die richtige Entscheidung. Es gab keinen dröge aufbereitete Lutherhistorismus, sondern im wahrsten Sinne, etwas auf die Ohren. Sowohl musikalisch als auch textlich.

Die Ingeborg-Bachmann-Preisträgerin Nora Gomringer und Philipp Scholz, kamen nach Eisenach um ihr neues Programm: „Aufs Maul! Geschaut! Damit du`s hörst“ zu präsentieren. Während Nora Gomringer verschiedenste Texte rezitierte, hinterlegte der Leipziger Schlagzeuger Philipp Scholz gekonnt die Silben, mit seinem abwechslungsreichen Schlagzeugspiel. Er webte dabei einen regelrechten Teppich der Vielfalt aus Klängen und Geräuschen. Dabei wurden verschiedenste Autoren zu Gehör gebracht, darunter Eugen Gomringer, Ernst Jandl, Selma Meerbaum-Eisiger und Heinrich Heine.

Was für eine Kombination, Wortgewalt und Klanggewalt vereinen sich zu einer Symbiose. Die ganze Veranstaltung war stets humorvoll, lebendig und tiefsinnig. Eine gelungene Premiere der noch zahlreichen Veranstaltungen im Lutherhaus in diesem Jahr, anlässlich von Luthers Sterbetag.

Die nächste Veranstaltung im Lutherhaus findet am 13.04.2017 statt – „Ketzer, Spalter, Glaubenslehrer. Luther aus katholischer Sicht“ – mehr dazu, hier.

Foto: © Alexandra Husemeyer

Foto: © Alexandra Husemeyer

Foto: © Alexandra Husemeyer

Foto: © Alexandra Husemeyer

Michael Schenk |

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top