Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Theater

Beschreibung:
Bildquelle: Theater

O bella Italia

Der kalt-klammen Jahreszeit entfliehen, es wie die Vögel machen und gen Süden ziehen, das ist ein Traum. Aber es ist doch möglich, zumindest auf musikalischen Schwingen. – Und welches Fernziel wäre da verlockender als das stimmgewaltige Italien?

Begleiten Sie die Solisten und den Chor des Meininger Theaters am Samstag, 2. Januar um 19.30 Uhr bei einem Gastspiel im Landestheater Eisenach zu den Lieblingsschauplätzen des Landes der Musik, des Landes der Geburtsstunde der Oper und des Landes der Lieder!

Bei der musikalischen Reise, deren Wegbegleiter nicht nur Italiener wie Verdi, Puccini und Bellini, sondern (u.a.) auch Johann Strauß und Franz von Suppé sind, steigen mit dem berühmten Gefangenenchor aus «Nabucco» beflügelte Gedanken in den wolkenlosen Himmel und streicht mit «O mein Palermo» aus der «Sizilianischen Vesper» brennende Heimatverehrung über die Wellen. In den Beteuerungen des Ferrando aus Mozarts «Cosi fan tutte» ist aus der geheimen Schule der Liebenden zu hören und in der Arie des Romeo aus Bellinis «I Capuleti e i Montecchi» von der Pein, die dies für die Seele bedeutet.
Nach weiteren musikalischen Stationen wie Florenz, der Stadt, die eine Arie aus von Suppés «Boccaccio» für seine schönen Frauen preist, und einem Aufenthalt in Süditalien mit Rossinis «Tarantella» endet die Reise nach einer mit Johann Strauß verbrachten «Nacht in Venedig» mit einem beschwingten «O sole mio» auf den Lippen bei einer Gondelfahrt durch die Lagunenstadt.

Einmaliges Gastspiel: Samstag, 2.1., 19.30 Uhr

Karten an der Theaterkasse (03691-256219), in der Eisenacher Tourist-Information (03691-792336) oder unter www.theater-eisenach.de

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top