Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Theater Eisenach/Meiningen

Beschreibung:
Bildquelle: Theater Eisenach/Meiningen

«Papagenos Zauberflöte» – Puppentheater

Wolfgang Amadeus Mozart – bekannt, berühmt, genial. Seine Musik der «Zauberflöte» gehört zu den unsterblichen Werken der Opernliteratur. Der Text zu dieser hinreißenden, wunderschönen und bis heute die Menschen auf der ganzen Welt faszinierenden Oper stammt von dem mit Mozart befreundeten Theaterdirektor Emanuel Schikaneder, seines Zeichens begabter Schauspieler, Sänger, Spielleiter und Schriftsteller, der bereits im Alter von 27 Jahren die Theaterleitung der damals sehr berühmten «Moserschen Schauspielgesellschaft» übernahm.

Wie entsteht so etwas Geniales wie die «Zauberflöte»?

Diese Frage beantwortet mit viel Fantasie die kindgerecht (ab 6 Jahren) inszenierte Musikerzählung «Papagenos Zauberflöte» des renommierten und vielfach ausgezeichneten Meininger Puppentheaters, die am 3. und 5. Mai auf der Eisenacher Bühne zu erleben ist.

Schikaneder hat einen frechen, naseweisen Kobold namens Papageno in seinem Theater wohnen. Dieser kleine Nervzwerg wünscht sich eine Oper, die Schikaneder schreiben und Mozart komponieren soll und in der er eine «Hauptrolle-Vorwärts» spielen kann. Wenn Papageno traurig ist, lässt er sich nur mit wunderbaren Zauberglöckchen trösten. Sein größter Wunsch jedoch ist, seine «kümmerliche Liebe» durch das Glück mit einer zauberhaften Papagena zu ersetzen.

In einer turbulenten Inszenierung mit Schauspielern, Musikern, Marionetten und Puppen wird die Geschichte von Mozarts «Zauberflöte» erzählt und macht Lust, mehr über diesen großen Komponisten und seine Zeit zu erfahren. Der vorwitzige und lustige Flötenspieler Papageno wird Kinder im Grundschulalter ebenso begeistern wie erwachsene Mozart-Verehrer und kleine Puppentheaterfreunde und ihre Eltern, Onkel und Tanten sowie Omas und Opas gleichermaßen in den Bann ziehen.

Vorstellungen von «Papagenos Zauberflöte» mit der Musik von W. A. Mozart finden am Sonntag, den 3. Mai 2009, um 15.00 Uhr und am Dienstag, den 5. Mai 2009, um 10.00 Uhr auf der Bühne des Landestheaters Eisenach statt.

Karten gibt es für 6 bzw. 3 € (ermäßigt) an der Theaterkasse, Tel.: 03691-256219, oder unter www.theater-eisenach.de.

Foto: ©Theater Eisenach/Meiningen

Foto: ©Theater Eisenach/Meiningen

Foto: ©Theater Eisenach/Meiningen

Foto: ©Theater Eisenach/Meiningen

Foto: ©Theater Eisenach/Meiningen

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top