Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © www.foto-ed.de / Landestheater Eisenach

Beschreibung:
Bildquelle: © www.foto-ed.de / Landestheater Eisenach

Musikalische Revue statt Kriminalkomödie

Aufgrund Erkrankungen im Schauspielensemble des Theaters Meiningen wird es zu einer Spielplanänderung am Landestheater Eisenach kommen: ab 14. Januar ist zu allen angekündigten Terminen anstatt des Schauspiels „Arsen und Spitzenhäubchen“ die musikalische Revue „Nacht-Tankstelle“ nach Franz Wittenbrink zu erleben! Es ist eine musikalische Nachtrevue mit den ganz großen Hits der Musikgeschichte von Schubert bis Prince, einem unkonventionellen Setting und einem schrägen Figurenpanoptikum.

Wenn die Supermärkte ihre Pforten längst geschlossen haben, die letzte Runde in der Kneipe schon vorbei ist, die amerikanische Fastfood-Kette das Burgerbraten eingestellt hat und auch keine Rostbratwurst mehr zu bekommen ist, dann gibt es nur noch einen Ort, wo sich Nachtschwärmer, Verlorene und Vorübergehende begegnen: die Nacht-Tankstelle. Per Zufall kommen Menschen, die sich im Alltag nicht einmal die Hand reichen würden, miteinander in Kontakt, teilen miteinander, um sich wenig später wieder auf den Weg ins Leben zu machen.

Es singen und spielen Mitglieder des Meininger Schauspielensembles in der Regie von Johanna Hasse. Das Bühnenbild gestaltet Christian Rinke und die musikalische Leitung hat Rudolf Hild.

Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit, die Theaterkasse und der Besucherservice stehen bei Fragen gern zur Verfügung.

Termine: 14. und 20.1. 19.30 Uhr, 9.2. 19.30 Uhr, 15.4. 19.30 Uhr und 21.5. 15 Uhr

Karten: Theaterkasse (03691-256 219), Eisenacher Tourist-Information (03691-792 323), www.theater-eisenach.de

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top