Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Puppenspiel für Radfahranfänger

«Kaspar als Radfahrer» war der Titel des Puppentheater, dass Schüler von zweiten Klassen jüngst in Eisenach erlebten. Die Kreisverkehrswacht Schmalkalden-Meiningen hat seit vier Jahren ein eigenes Puppentheater. Erzieherinnen sind dort über ABM oder SAM tätig. Jedes Jahr wird ein Stück zum Thema Verkehrssicherheit erarbeitet. Der Text wird selbst geschrieben, die Puppen und die Kulissen gebaut. Viel Mühe steckt darin und der Beifall der Kinder ist ein schöner Dank. In Eisenach sahen Kinder der Grundschule Eisenach Nord und der 3. GS das Theater.
Kaspar möchte gern ein Fahrrad, da gibt es viel zu beachten. Karina Molitor, Sigrid Bernickenstein und Marion Offerle bewegten unsichtbar die Puppen. Spielerisch wurden die Kinder mit dem Thema Fahrrad vertraut gemacht.
Für die Verkehrswacht Eisenach ist dieses Programm sehr wichtig. In der 2. Klasse werden die Kinder auf die Nutzung und den Straßenverkehr mit diesem Puppentheater sensibilisiert. In der 3. Klasse erfolgt die motorische Radfahrausbildung und ein Jahr später dann der Unterricht mit den Verkehrserziehern der Polizei und einer Prüfung.
Neben Eisenach gab es das Puppenspiel auch in Herda, Berka/Werra, Creuzburg, Treffurt, Wenigenlupnitz und Nazza.
Bleibt nur zu hoffen, dass das Projekt weiter gefördert wird. Fest steht leider, die jetzige Besetzung wird es nicht mehr geben. Die Stellen der drei Puppenspielerinnen, alles Erzieher, laufen zum November aus.

Kaspar
Kaspar auf der Bühne
Spiel rund ums Fahrrad

Rainer Beichler |

Werbung
Top