Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Theater

Beschreibung:
Bildquelle: Theater

RHAPSODIE ESPAGNOLE

Am Donnerstag, 21.10., zeigt das Landestheater Eisenach ebenso wie am Sonntag, 24.10., zwei weitere Vorstellungen seiner von Publikum und Kritik gleichermaßen umjubelten Eröffnungsinszenierung RHAPSODIE ESPAGNOLE. Der kurzweilige, unterhaltsame Operetten-Ballett-Doppelabend lädt ein zu einer Reise nach Spanien, in das Land der Urlaubssommerträume, der Sehnsucht und der Seelen-Leidenschaft.

Im ersten Teil steht mit «La Gran Vía» die beliebteste aller Zarzuelas (der spanischen Form der Operette) auf dem Programm. Slapsticks, Sprachwitz und Humor, daneben jede Menge Klischees und eine gehörige Portion Selbstironie sorgen für ausgelassene Stimmung, wenn die Geschichte des (typisch) deutschen Reisenden Kevin erzählt wird, dem auf der Suche nach der Madrider Prachtstraße «Gran Vía» typisch Spanisches wie etwa La Menegilda, das Bild eines Rasseweibs, aber auch Unerwartetes begegnet. Vergnüglich, spritzig und schwungvoll, jubelten die Kritiken.

Im zweiten, vom Ballett Eisenach gestalteten Teil hebt die Leidenschaft ihr Haupt, wenn die 16 Tänzerinnen und Tänzer Debussys «Prélude à l´après-midi d´un faune», ein Hauptwerk des musikalischen Impressionismus, und die dem Doppelabend den Namen gebende «Rhapsodie Espagnole» von Maurice Ravel, eine Beschreibung des Spaniens seiner Träume, vertanzen.
Unter der musikalischen Leitung ihres Chefdirigenten, des gebürtigen Spaniers Carlos Domínguez-Nieto, auf dessen Idee der amüsant-unterhaltende Abend zurückgeht, spielt die Landeskapelle Eisenach.
Karten: Theaterkasse (03691-256219), Eisenacher Tourist-Information (03691-792323)

Foto: ©Theater

Foto: ©Theaer

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top