Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Ritterlager auf dem Normanstein

Erstmals gab es auf dem Normanstein von Treffurt ein großes Ritterlager. Heute war es für die Öffentlichkeit zugänglich. Die rührigen Veranstalter von http://www.dorrenberger.de(«Dorrenberg zu Suntraha») wurden von den vielen neugierigen Besuchern aus Thüringen und Hessen überrascht. Und gab es im Lager hinter der Burg und auf den Zufahrtsstraßen eine dichtes Gedränge. Das schöne Wetter tat noch ein übriges hinzu und so gab es am Bratwurststand lange Schlangen.
Auf der großen Wiese schlugen die Mitglieder des Freundeskreises aus Sontra (Hessen) ihr Lager auf. Zu den 32 Mitgliedern gehört auch Familie Vogeley aus Treffurt. Hoch über Treffurt starteten sie nun in ihre neue Saison. Von Freitag bis Sonntag war man zusammen. David Vogeley wurde gestern zum Knappen geschlagen und darf nun auch sein Schwert tragen. Sonntag konnten dann die Besucher kommen.
Zu sehen waren der Schmied, es gab Honigwein, «Waffenhändler», einen Kräuterstand, Spiele und Souvenirs aus Ritterzeiten. Höhepunkt war ein Schwertkampf von sieben Rittern. Den Hunderten von Zuschauern wurden die Kampfesweisen der Ritter erklärt und dann anschaulich demonstriert. Manch der Ritter hatte mit seinem Kettenhemd und Helm eine schwere Last zu tragen. Alle vier Wochen treffen sich die Männer in Sontra, um den Schwertkampf zu trainieren. Jeden Mittwoch ist der normale Treff des Freundeskreises, der bald ein eingetragener Verein wird.
«Wir wollen das Brauchtum des 12. Jahrhunderts pflegen, die Zeit von Friedrich Barbarossa», so Holger Fischbuch, der Chef der Gruppe. Dankbar war man der Stadt Treffurt, die das Lager genehmigte. Sicherlich wird es bald Gespräche geben, dies zu einer festen Einrichtung auf dem Normannstein zu machen.
Die Mehrheit der Besucher wünscht sich dies sicherlich und Treffurt tun so viele Gäste auch gut. Die vielen Besucher waren sicherlich ein schöner Dank für die Mühen des Freundeskreises und eine Entschädigung für das schlechte Wetter von Freitag und Samstag.
Wer nun das Ritterlager versäumt hat, hat am Freitag, 11. Mai, die Möglichkeit nochmals den Normanstein zu erleben. Zum 100. Geburtstag des E-Werkes Wanfried gab es für Treffurt eine Überraschung. Die Burg über der Stadt wird ab diesen Tag angestrahlt werden und so nachts weithin sichtbar sein.

Normanstein
Kämpfe
Der Schmied in Uniform
Kampf 2
Kräuterfrauen
Vor dem Kampf
Spiel mit Maus und Kinder
Kampf
Kampf
Holger Fischbuch (Mitte)
Zuschauer
Die Burg
Lager

Rainer Beichler |

Werbung
Top