Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Beschreibung:
Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

„Rund um den Blitz von Stotternheim“ – Musikalische Premiere auf der Wartburg

Zweites Wartburgkonzert 2017 am 20. Mai – Im Jahr des Reformationsjubiläums setzt sich Deutschlandfunk Kultur auf vielfältige Weise mit dem Wirken Martin Luthers auseinander. Für das 385. Wartburgkonzert schuf George Alexander Albrecht ein Auftragswerk, das am 20. Mai 2017 erstmals aufgeführt wird: Die Streicherserenade „Rund um den Blitz von Stotternheim“ richtet den Blick auf die Kämpfe und Glaubenszweifel, die der Reformator selbst zu überwinden hatte.

Neben der zeitgenössischen Komposition ist auch das frühe 20. Jahrhundert musikalisch vertreten. Zahlreiche Tonstücke des polnisch-französischen Komponisten Szymon Laks sind verschollen; nicht so seine „Sinfonietta für Streicher“, die ebenfalls auf der Wartburg erklingen wird.

Werke von Joseph Haydn und Johann Sebastian Bach vervollständigen das Programm. Es musizieren die Pianistin Dina Ugorskaja und die Kammerphilharmonie Amadé unter der Leitung von Frieder Obstfeld. Das Konzert im Palas der Burg wird aufgezeichnet und ist am 4. Juni ab 20.03 Uhr bei Deutschlandfunk Kultur zu hören.

Insgesamt drei der fünf Wartburgkonzerte stehen 2017 im Zeichen des Reformationsjubiläums. Zu den Höhepunkten gehört ein Konzert mit dem RIAS Kammerchor und der Capella della Torre, die am 9. September Klängen von Reformation und Gegenreformation nachspüren und sie miteinander kontrastieren. Anfang Mai wurde außerdem die nationale Sonderausstellung „Luther und die Deutschen“ eröffnet, die noch bis zum 5. November auf der Wartburg zu sehen ist.

Die von Deutschlandfunk Kultur zusammen mit der Wartburgstiftung veranstalteten Wartburgkonzerte gehören zu den ältesten Radio-Konzertreihen der Welt. Seit fast 60 Jahren sind sie eine Institution in der deutschen Radio- und Konzertlandschaft. Das erste Konzert wurde 1958 vom Sender Stimme der DDR ausgerichtet.

Karten sind online und beim Besucherservice der Wartburg unter der Rufnummer 03691/2500 sowie an der Abendkasse erhältlich.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top