Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Russischer Staatszirkus noch bis zum Sonntag

Noch bis Sonntag gastiert in Eisenach auf dem Festplatz Spicke der große russische Staatszirkus.

Die Lachnummern des über siebzigjährigen Oleg Popov, dem König der Clowns, ist nur ein Highlight im großen Zelt auf der Spicke.
In der über zweistündigen Zirkus-Show werden die Besucher in eine andere Welt, die russische Welt des Zirkus, entführt.

Durch das Programm führt der Maestro, er ist der exzentrische Kapellmeister und bringt regelmäßig die Show auf spaßige Art in Unordnung.

Aus ganzem Herzen lachen kann man mit dem wortlosen Charakterclown Konstantin Oustiantsev und seinen Kollegen André Koslov und Natalia Maximova. Immer wieder treiben sie zwischendurch unbekümmert ihren Spaß mit dem Publikum.
Das Dompteurspaar Ludmyla und Frantisek Strnad präsentiert die Abenteuer des Dschungelbuch. Sie zeigen einen seltenen Mix von Raubtieren, sowie einen Puma aus den Rocky Mountains, zwei kohlschwarze Jaguare aus Brasilien, einen Löwen und einen gefleckten Panther aus Afrika und drei Tiger aus Sumatra und Siberien.

Mit nacktem Oberkörper und unwahrscheinlich hohem Tempo schwingen die fünf muskulösen Akrobaten der Gruppe Tourniki durch ein Doppeltes Schwebereck. Den Beinamen „The Russian Chippendales“ bekamen sie, da die Gruppe mit ihrem Auftreten die jungen weiblichen Besucher in helle Begeisterungsstürme versetzt.

Dann wird es sehr laut im Zirkus, auf schweren Motorrädern donnert die Kourbanov Gruppe in die Manege. Von Sattel zu Sattel lassen die russischen „Hells Angels“ Menschen als Jonglierbälle durch die Luft fliegen.

Und immer wieder tritt Oleg Popov in die Manege um das Publikum zu verzaubern. Auch er spricht kein Wort, aber aufgrund seiner exzellenten und einzigartigen Mimik erreicht er das Publikum auf der ganzen Welt und macht ihn zu einer lebenden Legende.
Ein akrobatisches Pas-des-deux und glanzvolle Ballettnummern runden das bunte Programm ab. Das Bolshoj-Circusorchester begleitet das Ereignis, an dem rund 200 russische Artisten, Musiker und Techniker beteiligt sind.
Termine:
27.11.2003, 16:00 Uhr
28.11.2003 – 29.11.2003, 16:00 Uhr
28.11.2003 – 29.11.2003, 20:00 Uhr
30.11.2003, 14:00 Uhr
30.11.2003, 18:00 Uhr

Dietmar Stübing |

Werbung
Top