Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Landratsamt

Beschreibung:
Bildquelle: Landratsamt

«Schade, dass es vorbei ist!»

Die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen der Grundschule «An den Beeten» in Bad Salzungen zeigten sich sehr traurig, als das Programm Klasse2000 nun zu Ende ging. «Wir haben sehr viel Neues gelernt und es ist traurig, dass es nun vorbei ist», so die einstimmige Meinung der Viertklässler.

Vor vier Jahren startete das Programm Klasse2000 mit «Klaro» als Sympathiefigur für spielerisches Lernen. Als Paten hatten sich für die Klasse 4 a das Autohaus Schulz und Straube und für die Klasse 4 b das Landratsamt Wartburgkreis bereit erklärt und die gesunde Entwicklung damit nicht nur finanziell gefördert. Gabriele Hellmuth, Gesundheitsförderin im Gesundheitsamt des Landratsamtes Wartburgkreis, begleitete das Programm.

Klasse2000 dient der Gesundheitsförderung und Suchtvorbeugung an Schulen. Die Hauptarbeit liegt bei der Lehrerschaft. Gabriele Hellmuth: «Die Klassenlehrerinnen Roswitha Graß sowie Christina Panse und Sieglinde Senf haben sehr gute Arbeit geleistet und das Programm in den Unterricht integriert.»

Den Kindern wurde durch das Programm bewusst gemacht, dass sie selber viel dazu beitragen können, dass es ihnen gut geht und dass sie selbst Verantwortung für ihre Gesundheit übernehmen müssen. Spielerisch erfuhren sie viel Wissenswertes über die Atmung und Ernährung sowie das Herz und den Blutkreislauf. Es gab Kooperations- und Rollenspiele, u. a. zu den Themen Gruppenzwang und gewaltfreie Konfliktlösung. Begeistert waren die Schüler auch vom Vertrauensspiel.

Zum Abschluss des Programms setzten die Schülerinnen und Schüler ein Großpuzzle des Körperumrisses zusammen und tanzten den Klaro-Rap (Sprechgesang). Besonders gut kam das von den Kindern mit ihren Eltern selbst zubereitete gesunde Frühstück an.

Foto: ©Landratsamt

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top