Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Schüler aus Ruhla machten Radio

Die Klasse 6a des Albert-Schweitzer-Gymnasiums Ruhla mit Schülern aus Bad Liebenstein, Schweina, Bairoda, Steinbach und Ruhla lernten drei Tage im Rahmen eines Medienprojektes beim Offenen Kanal «Wartburg-Radio 96,5» Eisenach wie man Radio macht.

Das Team des Radiosenders gestaltete gemeinsam mit den Kindern eine Magazinsendung mit dem Titel: «Booktime» (Bücherzeit). Sie befassten sich unter anderen mit folgenden Themen: Berufe rund um Bücher, dem Leseverhalten der Eisenacher Bevölkerung, Hörbüchern, Feature zu «Harry Potter» und mit der Moderation sowie dem Aufbau einer Radiosendung.

Gemeinsam mit der Leiterin des Wartburg-Radios, Nora Schweiger, und den Mitarbeitern bearbeiteten die Kinder ihre Aufgaben. Zunächst gab es Theorie zum Thema Radio und Radioformate. Dann begannen die Schüler arbeitsteilig die Themen zu bearbeiten.

Gruppenweise wurden zunächst Informationen gesammelt und für das Medium aufbereitet. In der Einkaufsstraße Eisenachs, der Karlsstraße, befragten die Ruhlaer, ausgerüstet mit Mikrofonen und Aufnahmegeräten Passanten und Buchhändler. Es gehörte schon etwas Mut dazu, auf andere Menschen zuzugehen und sie anzusprechen, aber je öfter sie das ausprobierten, desto sicherer wurden sie.

Wieder zurück im Sender ging die eigentliche Arbeit erst richtig los. Die Umfragen und Interviews der Schüler wurden eingespielt und gemeinsam aufbereitet und geschnitten. Dabei lernten die Kinder die Technik eines Tonstudios kennen und waren über ihre «veränderten Stimmen auf Band» sehr verwundert.
Anschließend wurden die vorbereiteten Berichte und Features eingesprochen. Dabei mussten einige Beiträge wiederholt werden, da sich Versprecher eingeschlichen oder die Kinder vor lauter Aufregung zu schnell oder zu leise gesprochen haben. Selbst das Ablesen vom Blatt ist vor einen Mikrofon im Sender gar nicht so einfach und will geübt sein.

Selbstverständlich darf im Radio auch die Musik nicht fehlen und so wurden passende und beliebte Titel der Kinder in die Sendung mit eingemixt. Die Moderationsgruppe stellte dann den endgültigen Sendeplan zusammen und beendete damit die Projektarbeit. Am Ende waren sich alle einig, dass das Projekt so richtig Spaß gemacht hat und sie möchten auf jeden Fall noch einmal wiederkommen.

«Deshalb möchten sich die Schüler der Klasse 6a und ihre Klassenlehrerin noch einmal ganz herzlich beim Team vom «Wartburg-Radio 95,6» bedanken», schreibt Inka Ihling, Klassenlehrerin der 6a am ASG Ruhla.

Gesendet wird der Beitrag am 13. Februar, 15 Uhr im Wartburgradio 96,5.

Umfrage in der Karlstraße

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top