Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Schülerinnen und Schüler aus Norwegen begrüßt

Für drei Wochen sind zwölf Schülerinnen und Schüler aus Norwegen auf Sprachreise zu Gast in Eisenach. Oberbürgermeister Matthias Doht begrüßte die Gäste am Dienstag im Rathaus, stellt die Wartburgstadt vor und beantwortete die Fragen der Jugendlichen.
Die acht Schülerinnen und vier Schüler absolvieren ihr 12. und damit vorletztes Schuljahr und kommen aus verschiedenen Regionen Norwegens. Sie lernen seit fünf Jahren Deutsch als zweite Fremdsprache. Im Elisabeth-Gymnasium erleben sie, wie in Deutschland unterrichtet wird und können ihre Deutschkenntnisse vertiefen. Dabei erhalten sie auch umfangreiche Informationen über die Geschichte Eisenachs und Thüringens und sind so gut für ihre Exkursionen vorbereitet.
Neben der Wartburg und einer Thüringer-Wald-Rundfahrt sowie Besuchen im Bachhaus und im Lutherhaus stehen auch ein Besuch im Opelwerk, eine Wanderung durch die Drachenschlucht, Fahrten nach Weimar und Erfurt sowie ein Besuch im Eisenacher „aquaplex“ auf dem Programm.
Die norwegischen Gäste wohnen während ihres Aufenthalt bei Gastfamilien, deren Kinder selbst Schüler im Elisabeth-Gymnasium sind und fahren so unter anderem aus Ifta, Mihla, Krauthausen, Creuzburg und auch Eisenach täglich zum Unterricht. Sie werden betreut von Johann Ulla aus Norwegen und Kursleiterin Elfi Müller vom Elisabeth-Gymnasium.

Die Schülerinnen und Schüler sind noch bis zum 8. Juli in Eisenach. Die Sprachreise wird über ein Programm zur Förderung der Ausbildung ausländischer Schüler in der deutschen Sprache unterstützt und im Zusammenarbeit mit dem Sekretariat der ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder organisiert.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top