Eisenach Online

Werbung

„Selbstfahrtage“ für Modelleisenbahner

Zur Sonderausstellung „Kultur in Bewegung – Handel, Reisen & Verkehr“ im Marstall des Eisenach Stadtschlosses bietet das Thüringer Museum am kommenden Wochenende zwei ”Selbstfahrtage” für Modelleisenbahner an. Am Samstag, 19. Februar, und Sonntag, 20. Februar ist die Freizeitgruppe Eisenach-West des Bahn-Sozialwerks (BSW) jeweils von 11 Uhr bis 16 Uhr im Schloss präsent. Interessierte können dann mit eigenen Loks und Zügen der Spur H0 die Anlage des BSW nutzen. Die Gäste werden von den Klubmitgliedern betreut.

Zu der Veranstaltung ist normaler Museumseintritt zu zahlen.

Die Sonderausstellung „Kultur in Bewegung – Reisen, Handel & Verkehr“ präsentiert noch bis 9. März 200 Ausstellungsstücke aus dem eigenen Fundus des Thüringer Museums sowie von privaten Leihgebern – Zeitzeugen der grundlegenden Veränderungen im Transportwesen vor allem gegen Ende des 19. Jahrhunderts, als unter anderem das Auto massive Veränderungen mit sich brachten.

Gezeigt werden beispielsweise alte Gewichte, Dokumente aus Handelskontoren, Utensilien wie Reisetasche, Geldkatze und Uniformen und auch ein Oldtimer sowie eine Kutsche. Alle Exponate tragen auch dazu bei, die Funktionen einiger wichtiger Verkehrseinrichtungen in Eisenach zu erläutern: Alte Posthalterei, Fürstenbahnhof und Hauptbahnhof sowie ehemaliges Straßenbahndepot. Einige der Exponate schlummerten lange Zeit im Depot des Thüringer Museums und werden nun erstmals wieder öffentlich ausgestellt.

Weitere Informationen sind im Thüringer Museum Eisenach erhältlich. Telefon 03691/670-453, Montag bis Freitag von 10 Uhr bis 18 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 10 Uhr bis 17 Uhr.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top