Eisenach Online

Werbung

Sinfoniekonzert in der Georgenkirche

Für ein Sinfoniekonzert der besonderen Art verlegt die Landeskapelle Eisenach am Donnerstag, 17. April um 20 Uhr ihren Spielort zum letzten Mal in die Georgenkirche am Marktplatz Eisenach. Auf dem Programm stehen Johann Sebastian Bachs «Suite h-Moll», eine Uraufführung des Eisenacher Komponisten Dietrich Müller und Anton Bruckners Sinfonie Nr. 4, die «Romantische».
Anton Bruckner war von Haus aus Organist. Als er dann zu komponieren begann – Sinfonien in erster Linie, die höchste und «heiligste» aller musikalischen Gattungen – behandelte er auch sein Orchester wie eine gewaltige Orgel und schuf so eine Klangwelt, die noch heute ganz unverwechselbar für Brucknersche Sinfonik steht: wuchtige Klangmassen, klar voneinander abgesetzte Register, solide Strukturen in gigantische Formen gepresst.
Ein letztes Mal spielt die zum Ende dieser Spielzeit auf ein Kammerorchester reduzierte Landeskapelle Eisenach nun Bruckner. Zur Aufführung kommt seine 4., die sogenannte «Romantische» Sinfonie. Musik, die den Himmel zu öffnen scheint und die Bruckner niemand geringerem als «dem lieben Gott» zueignete.
Bach darf natürlich nicht fehlen in diesem Konzert – Bach, der große Kontrapunktiker, dessen handwerkliche Disziplin ihn für Bruckner zur Lichtgestalt machte. Dass daneben auch eine quasi erdenthobene und auf ganz andere Weise «göttliche» musikantische Leichtigkeit das Schaffen des großen Barock-Genies prägt, erschien dem spätromantischen Bewunderer weniger bemerkenswert. Heute steht diese Facette Bachscher Kunst längst wieder verstärkt im Vordergrund, was nicht zuletzt die besondere Popularität der charmant-verspielten h-Moll-Suite belegt.
Die Brücke zwischen den Zeiten, auch zwischen weltlicher und geistlicher Musik, schlägt eine weitere Uraufführung, ein Werk des Eisenacher Komponisten Dietrich Müller, das der Landeskapelle Eisenach anlässlich ihrer letzten «sinfonischen» Spielzeit zugeeignet ist. Als Solistin ist an diesem Konzertabend die Flötistin Jhong-Yun Chey zu erleben. Es dirigiert der Generalmusikdirektor Tetsuro Ban.
Aufgrund der räumlichen Gegebenheiten entfällt die Konzerteinführung an diesem Abend.

Karten sind beim Besucherservice am Markt (Touristinformation) unter der Telefonnummer 03691 – 256233 oder an der Theaterkasse 03691 – 256219 sowie im Internet unter www.theater-eisenach.de erhältlich.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top