Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

«Sinnliches Erlebnis barocker Musik» – Bachhaus erneut preisgekrönt

Die Ausstellung im Bachhaus Eisenach war im vergangenen Jahr vollständig neugestaltet worden. Verantwortlich zeichnete das Team um den renommierten Stuttgarter Ausstellungsgestalter Prof. Uwe Brückner (Stuttgart). Herzstück der neuen Ausstellung ist ein «Begehbares Musikstück», in dem der Besucher von Bachs Musik auf einer 180-Grad-Leinwand umfangen wird. Die Jury würdigte das entstandene Ergebnis als «sinnliches Erlebnis barocker Musik». Auf der Kölner Messe ORGATEC wurde der Preis am 24. Oktober feierlich verliehen.
Mit dem mit 10000 € dotierten Deutschen Innenarchitekturpreis zeichnet der BDIA jährlich die innovativsten Projekte auf dem Gebiet der Innenarchitektur aus. Die Jury unter der Leitung des BDIA-Präsidenten Prof. Rudolf Schricker (Coburg) wählte aus 106 eingereichten Projekten drei Gewinner und vergab drei Sonderpreise, einen davon für das Bachhaus.
In der Jurybewertung heißt es: «Der Besuch verspricht ein sinnliches Erlebnis barocker Musik. (…) Die Gestaltungselemente sind sehr präzise, reduziert und rational eingesetzt. Ähnlich einer Fuge von Bach beherrscht ein gestalterischer Grundduktus in verschiedenen Variationen das Raumbild. Den Höhepunkt des Rundgangs bildet das so genannte Begehbare Musikstück, ein raumhoher, ovaler Projektionsraum. Hier verbinden sich musiktheoretische Fragestellung, historisches Exponat und praktische Aufführung zu einer schlüssigen Einheit, einem Gesamterlebnis.»
Den im Rahmen der Kölner Objektmöbelmesse ORGATEC 2008 in einem feierlichen Festakt verliehenen Preis nahmen Dipl.-Ing. Felix Becker (Atelier Brückner) sowie Bachhaus-Direktor Jörg Hansen entgegen. Es ist schon der dritte Preis in diesem Jahr für das Bachhaus. Im Frühjahr 2008 war die neue Ausstellung vom Art Directors Club Deutschland in Berlin sowie auf dem World Media Festival in Hamburg ausgezeichnet worden.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top