Foto: © Erwin Platzdasch

So ein Theater unterm Gerstunger Storchennest

Erstmals zwei Inszenierungen auf dem Schlosshof Gerstungen

Die Theatergruppe Gerstungen e.V. steht kurz vor den Premieren für ihre beiden diesjährigen Inszenierungen:

Am Samstag, dem 11. Juni 2016 hebt sich um 20.00 Uhr der Vorhang für Jana Freibergs Stück „Seelenvögel“ nach Christine Brückners Buch „Wenn du geredet hättest, Desdemona“. In einem riesigen goldenen Käfig agieren die beiden Hauptdarstellerinnen Gudrun Ensslin und Effi Briest. Ein scheinbar biografischer Spagat, den die beiden Frauengeschichten bieten. Die eine, Gudrun Ensslin, ist eine extrovertierte Frau, eine studierte Pädagogin, eine gescheiterte Geliebte, eine versagte Mutter und eine kaltblütige Terroristin. Sie war real existent und ist am Leben gescheitert.

Daneben die fiktive, aus Theodor Fontanes Roman stammende Effi Briest, eine Kunstfigur, die introvertiert, kindlich naiv, romantisch verklärt und bodenlos erscheint, aber ebenfalls als Frau, Geliebte und Mutter am Leben scheitert. Also zwei ungleiche Gestalten, die doch so viel Gestaltendes gemeinsam haben. Es sind zwei Frauen, die eins verbindet: ihr Scheitern an den Konventionen des Lebens. So betrachtet, bieten beide Lebensgeschichten den spannenden Rahmen für ein gesellschaftskritisches Stück. Der Zuhörer erlebt, wieviel dramatische Ähnlichkeit beide Frauen verbindet.

Am Freitag nach Himmelfahrt fanden sich große und kleine, weibliche und männliche Bühnenbauer der Theatergruppe Gerstungen auf dem Schlosshof ein. Mit unglaublichem Geschick und viel Augenmaß entstand aus einem anfangs riesigen Berg von Paletten das tragende Grundgerüst für die eigentliche Bühnenplatte.

Foto: © Jana Freiberg

Foto 2: das imposante Paletten-Grundgerüst steht

Das ungewöhnliche Bühnenbauwerk für die „Seelenvögel“ wurde schließlich noch mit einem überdimensionalen Vogelkäfig gekrönt, der von unserem langjährigen Sponsor Metallbauer Thomas Phieler gefertigt wurde. Einmal mehr ein freudiger Anlass für die Theatergruppe, herzlich Danke zu sagen für Herrn Phielers Bereitschaft, Jana Freibergs anfangs mitunter verrückt anmutenden Ideen immer wieder eiserne Gestalt zu verleihen!

Hierzu das Titelfoto: Thomas Phieler (vorn sitzend) hat mit der Schauspieltruppe den Vogelkäfig auf der Bühne platziert

Das zweite Stück ist die Komödie „Des Gärtners Hund“ nach Lope de Vega, inszeniert von Evgenia Trieschmann, die damit ihr Regie-Debüt in der Theatergruppe feiert.

Inzwischen liegen die Generalproben für beide Inszenierungen bereits hinter den Darstellern, und unsere drei Storchenkinder dürfen auf dem Schlossgiebel eine kulturvolle Kinderstube genießen, die sicher ihresgleichen sucht.

Foto: © Erwin Platzdasch

Foto 3: die beiden Regisseurinnen Jana Freiberg u. Evgenia Trieschmann

Die Karten für unser Sommertheater auf dem Schlosshof Gerstungen gibt es übrigens in der Bibliothek Gerstungen, Sophienstraße 4, direkt unterm Storchennest… oder an der Abendkasse.

Hier die Termine für die beiden Stücke:
Inszenierung „Seelenvögel“
FSK 16 Jahre
Regie: Jana Freiberg
Beginn: 20.00 Uhr / Einlass 19.00 Uhr
Eintritt: 10,00 €
Samstag 11. Juni, 18. Juni und 25. Juni 2016

Inszenierung „Des Gärtners Hund“
Komödie nach Lope de Vega
Beginn: 15.00 Uhr / Einlass 14.00 Uhr
Eintritt: Jugendliche 8,00 €; ab 16. Lj. 10,00 €
Sonntag 12. Juni, 19. Juni und 26. Juni 2016

Wir freuen uns auf Sie, liebe Theaterfreunde!