Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: privat

Beschreibung:
Bildquelle: privat

Soloabend «Die Macht des Gesanges»

Am Samstag, dem 12. Februar, präsentiert das Landestheater Eisenach um 19.30 Uhr ein ganz besonderes Gastspiel: Michael Grosse – Schauspieler, Regisseur, Theaterleiter und in Eisenach kein Unbekannter (von 1985 bis 1989 war er hier als Oberspielleiter engagiert) – kehrt mit seinem Balladenprogramm «Die Macht des Gesanges» für einen Abend an seine einstige Wirkungsstätte zurück.

Aus der Fundgrube klassischer deutscher Balladen wählte Grosse für seinen Soloabend Texte von Goethe, Schiller, Heine und Uhland aus, darunter so bekannte und beliebte wie «Der Erlkönig», «Der Zauberlehrling», «Die Bürgschaft», «Die Kraniche des Ibykus» und viele andere.

Durch facettenreiche Interpretation und plastische Darstellung werden die Balladen zu einem spannenden theatralischen Erlebnis. Die poetischen Bilder, der dramatische Kern, der mitunter heiter-ironische Erzählton und die ideelle Botschaft vermögen auch den heutigen Zuhörer anzusprechen und zu bewegen.

Mit dem Heinrich-Heine-Abend «Deutschland. Ein Wintermärchen» hatte der gelernte Schauspieler und Regisseur Michael Grosse im Jahre 1984 seine inzwischen überaus erfolgreiche Laufbahn mit Soloabenden begonnen. Seither gehören Soloprogramme wie «Ein Hochstapler erzählt”, »Kurzer Lehrgang für Theaterbesucher”, der Fabelabend «Wer kann die Wahrheit nackend sehn?» und viele andere mehr zum Höhepunkt seiner künstlerischen Visitenkarte.

Grosse leitet seit der aktuellen Spielzeit 2010/11 als Generalintendant die Vereinigten Städtischen Bühnen Krefeld-Mönchengladbach. Zuvor war er von 1991 bis 1996 Intendant des Deutsch-Sorbischen Volkstheaters Bautzen, 1996 bis 2000 Generalintendant des Theaters Altenburg-Gera und von 2000 bis 2010 Generalintendant am Schleswig-Holsteinischen Landestheater.
Karten zum Einheitspreis von 12,- Euro (erm. 8,- Euro) gibt es an der Theaterkasse (03691-256 19) oder in der Eisenacher Tourist-Information (03691-792323).

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top