Eisenach Online

Werbung

Sommerserenade des Eisenacher Posaunenchores

Am Sonnabend, dem 21. Juni, findet um 17.00 Uhr auf dem Eisenacher Marktplatz die traditionelle Sommerserenade des Eisenacher Posaunenchores unter der Leitung von Kirchenmusikdirektor Christian Stötzner statt.

24 Blechbläser des Eisenacher Posaunenchores werden ein knapp einstündiges Programm spielen, in dem Werke von Georg Friedrich Händel, Georg Philipp Telemann, Johann Sebastian Bach u.a. vertreten sind.

Zwei Musikerpersönlichkeiten, die sonst eher im Schatten der anderen stehen, jedoch zu ihren Lebzeiten ebenso berühmt waren, sollen in diesem Jahr aus Anlaß ihres 300. Geburtstages besonders gewürdigt werden. So erklingen zur Serenade am Sonnabend auch Werke des ehemaligen Kreuzkantors Gottfried August Homilius sowie von Carl Philipp Emanuel Bach, dem zweiten der berühmten Musikersöhne Johann Sebastian Bachs.

Zur Serenade sind außer den vom großen Chor gespielten Stücken auch drei Werke zu hören, die von Jugendlichen, die im Eisenacher Posaunenchor als Blechbläser ausgebildet werden, vorgetragen werden.

Der Eisenacher Posaunenchor wurde im Jahr 1888 gegründet und gehört damit zu den ältesten Posaunenchören in Deutschland. Letztes Jahr begingen die Bläser des Posaunenchores im Rahmen einer Festwoche das 125jährige Bestehen ihres Ensembles.

Frank Bode | | Quelle:

Werbung
Top