Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Stadtverwaltung

Beschreibung:
Bildquelle: Stadtverwaltung

Sonderausstellung »nICHtentdeckt & quergestREIFt”

»nICHtentdeckt & quergestREIFt” ist der Titel einer neun Sonderausstellung, die am Freitag, 12. November, 16 Uhr in der Predigerkirche des Thüringer Museums Eisenach eröffnet wird. Präsentiert werden Arbeiten aus der Kunstwerkstatt der Diako Diakonie-Verbund gem. GmbH.

Aus dem ersten Kunstprojekt, einem 1999 gestalteten großformatigen Wandbild zur Arche Noah, entstand innerhalb des Diakonie-Verbundes Eisenach eine Kunstwerkstatt, die 2005 eine Abteilung der anerkannten Werkstätten für behinderte Menschen wurde. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bedeutet das, dass sie hier eine Ausbildung erhalten können und ihren festen Arbeitsplatz haben.

Seit Ende 2009 arbeiten die Kunstwerkstatt und die Töpferei des »Treff 3” zusammen in einem großen Atelierraum der »Arche” in der Friedenstraße. Die geschaffenen Objekte und Kunstwerke werden im »Laden” in der Schmelzerstraße zum Kauf angeboten.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Werkstatt begreifen sich als Künstler und Kunsthandwerker. Die handwerklichen und künstlerischen Techniken wurden erlernt und werden nun angewendet, um eigene oder gemeinsame Ideen umzusetzen. Bei Projekten kann diskutiert werden, Einsichten werden gewonnen, Anregungen aufgenommen und abgegeben.

Die Künstler sind unabhängig und unbeirrbar. Sie sehen anders hin, sehen woanders hin und sehen etwas anderes, wenn sie hinsehen. So kann es kommen, dass nicht entdeckte und quergestreifte Wesen ein Bild bevölkern.

Die Sonderausstellung »nICHtentdeckt & quergestREIFt” mit Arbeiten, die in der Kunstwerkstatt der Diako Diakonie-Verbund gem. GmbH entstanden sind, wird bis zum 27. März 2011 in der Predigerkirche des Thüringer Museums Eisenach gezeigt und ist geöffnet: dienstags bis sonntags jeweils von 11 Uhr bis 17 Uhr.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top