Eisenach Online

Werbung

Tag des offenen Denkmals 2016

„Gemeinsam Denkmale erhalten“ steht im Mittelpunkt – Aufruf zur Beteiligung

Der „Tag des offenen Denkmals“ findet in diesem Jahr am 11. September statt. Er wird bundesweit bereits zum 24. Mal veranstaltet und steht diesmal unter dem von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz vorgeschlagenen Motto „Gemeinsam Denkmale erhalten“.

In der Stadtverwaltung Eisenach beginnen jetzt bei der Unteren Denkmalschutzbehörde die Vorbereitungen für den Denkmaltag am 11. September. Zur Vorbereitung und Ausgestaltung des diesjährigen Denkmaltag-Programms sind deshalb alle Privatpersonen, Vereinigungen oder Einrichtungen aus Eisenach sowie auch aus den Stadtteilen aufgerufen, sich zu beteiligen. Wer an diesem Tag zum Thema „Gemeinsam Denkmale erhalten“ sein Denkmal für die Bevölkerung öffnen und präsentieren möchte, kann sich ab sofort bis zum 17. Mai bei der Stadtverwaltung Eisenach melden. Ansprechpartner ist die Untere Denkmalschutzbehörde, Goldschmiedenstraße 1, Tel.: 03691 / 670538.

Thema „Gemeinsam Denkmale erhalten“
Das Thema dieses Jahres stellt das eigentliche Motto des Denkmaltages „Heritage and Communities“ gekonnt in den Mittelpunkt. In den letzten Jahrzehnten wurde erst langsam das private als auch öffentliche Bewusstsein zum Erhalt des baukulturellen Erbes geweckt, was unter anderem im Bewältigen der Nachkriegszeit, geprägt durch den Wiederaufbau und die Schaffung von neuer Infrastruktur, begründet ist. Gerade das Thema für 2016 ermöglicht es zu zeigen, wie in der Gemeinschaft dieses Erbe erhalten werden kann. Das Zusammenspiel von Eigentümern, Vereinen, Initiativen, Gemeinden, Kommunen, Denkmalbehörden und Fachleuten wie Architekten, Restauratoren und qualifizierten Handwerkern ist die Grundlage für die Erhaltung von Denkmalen und schützenswerten Anlagen.

Allgemeine Informationen zum „Tag des offenen Denkmals“ sind auch im Internet unter www.tag-des-offenen-denkmals.de zu finden. Im vergangenen Jahr besuchten zum Motto „Handwerk, Technik, Industrie“ bundesweit rund vier Millionen Menschen mehr als 7.500 Kulturdenkmale, wie historische Bauten, Parks, bewegliche Denkmale und archäologische Stätten.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top