Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Tausende Besucher stürmten Brandenburg

Die Brandenburg war an diesem Wochenende fest in den Händen von tausenden Besuchern. Viel hat der Brandenburgverein auf die Beine gestellt. Gruppen aus zahlreichen Vereinen Deutschlands waren gekommen, um am traditionellen Fest auf der Brandenburg teilzunehmen. Die große Wiese unterhalb der Burg verwandelte sich so zu einem Lager der Historiengruppen. Es gab viel Handel und Handwerk zu sehen. Auf der Bühne und im Burghof musizierte «Spellbound» und die «Radugas» erfreuten die Gäste mit ihren Kunststücken. Das Puppentheater «Hexenzwirn» begeisterte die jungen Besucher und diese konnten auch noch viel Basteln. Die Taverne im Burgkeller und auch das Museum im Turm hatten geöffnet.
Höhepunkte war auf dem Turnierplatz an beiden Tagen das Historienspiel «Der friedliche Kreuzzug des Gebannten» und das Turnier zu Ehren des Hoftages zu Mainz. Eigens für diese Veranstaltungen wurde vom Verein der alte Schießstand zu einem Turnierplatz umgestaltet. Naturtribünen boten so den Gästen ein gutes Blickfeld. Und es kam zum großen Stechen der Ritter hoch zu Pferde.
Mit Spannung warteten die Gäste dann auf die Belagerung der Burg.
Gäste aus Luxemburg konnten die Lauchröder ebenfalls an diesem Wochenende herzlich begrüßen.

Rainer Beichler |

Werbung
Top