Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Theater Eisenach

Beschreibung:
Bildquelle: Theater Eisenach

Tetsuro Ban dirigiert in Eisenach die Meininger Hofkapelle

Werke des 19. und 20. Jahrhunderts stehen auf dem Programm des 6. Sinfoniekonzertes, welches diesmal vom Eisenacher Chefdirigenten Tetsuro Ban geleitet wird.
Eröffnet wird das Konzert mit einer sinfonischen Dichtung des 2006 verstorbenen japanischen Komponisten Akira Ifukube.
Der mittlere Teil des Programms ist dem polnischen Komponisten Frédéric Chopin und seinem 1. Klavierkonzert gewidmet. Chopin war der Liebling der Pariser Salons, und bedeutende Künstler wie Giacomo Meyerbeer, Franz Liszt, Heinrich Heine, Honoré de Balzac und George Sand suchten seine Freundschaft. Zu seiner Zeit galt Chopin als gefeierter Pianist und Komponist.

Der Schöpfer des «Konzertes für Orchester» ist der gebürtige Ungar Béla Bartók. Das Werk ist eine der letzten Kompositionen Bartóks und wurde 1944 in Boston uraufgeführt. Verbittert über seinen sich verschlechternden Gesundheitszustand und über die geringe Beachtung, die er im amerikanischen Musik leben fand, wollte Bartók eigentlich kein neues Werk mehr komponieren. In dieser Verfassung hatte das Auftragswerk für ihn eine nicht zu unterschätzende stimulierende Wirkung.

Solist ist MASATAKA TAKADA (Klavier), Dirigent TETSURO BAN. Es spielt die MEININGER HOFKAPELLE.

Es erklingen:
Akira Ifukube Ballata Sinfonica
Frédéric Chopin Klavierkonzert Nr. 1, e-Moll, op. 11
Béla Bartók Konzert für Orchester

Karten gibt es für 16 €, 13 € und 9 € an der Theaterkasse, Tel.: 03691-256219, oder im Internet unter www.theater-eisenach.de.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top