Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Thomas Levknecht

Beschreibung:
Bildquelle: Thomas Levknecht

Verblüffende physikalische und chemische Experimente

Auch in diesem Jahr nutzten viele Interessenten den Tag der offenen Tür, um sich über das große Spektrum am Elisabeth-Gymnasium in Eisenach zu informieren. Der Lehrkörper um Schulleiterin Roswitha Becker und die Schüler hielten auf allen Schulhausetagen ein umfangreiches Programm bereit.
Die Experimente im Physikkabinett waren wie stets ein Anziehungspunkt. Die Fachlehrer Gerald Pilz und Gerd Schnaus hielten manch Verblüffendes bereit. Das Prinzip eines Heizkreisläufers wurde anschaulich erläutert.
«Whiteboard und CAS – digitale Werkzeuge im Mathematikunterricht», «Sprachspiele – Vorstellung des Unterrichts im Fach Darstellen & Grafik», «Mikroskopie im Wandel der Zeit» oder «Atelier-Malerei mit Ölfarben» standen auf dem über 20 Punkte umfassenden Programm. Die Vorstellung des Englisch-Unterrichts, Präsentation zum bilingualen Unterricht in der Klasse 9 fand ebenso viele Besucher. Sportliches gab es in der Turnhalle: Nach dem Blocktanz zeigten die Mädchen der 8. und 9. Klasse «Zumba». Viel Beifall erhaschten die Mädchen für eine perfekt einstudierte Hip-Hop-Choreografie. Die Klasse 6L präsentierte ihre im Kunstunterricht mit Lehrerin Karin Filkorn gebastelten Handpuppen mit lustigen Gesichtszügen und erfreute zugleich mit eigens entworfenen Stücken. Die Theatergruppe lud zu einer offenen Probe. Der Chor bot Kostproben seines Könnens.
Das Elisabeth-Gymnasium mit seiner musisch-künstlerischen Ausrichtung ist ein bedeutender Bestandteil der Bildungslandschaft in der Region Eisenach. Die Kapazität des Hauses reicht nicht aus, um alle Aufnahmewünsche zu erfüllen. Allein das spricht für dieses Haus!

Foto: ©Thomas Levknecht

Foto: ©Thomas Levknecht

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top