Eisenach Online

Werbung

Vereinbarung sorgt für mehr Kulturangebote im Wartburgkreis

Nicht nur Eisenach und Meiningen werden mit dem Beginn der neuen Spielzeit viel Theater erleben, auch verschiedene Kommunen im Wartburgkreis. Denn der seinerzeit vom Kreistag des Landkreises beschlossene Theatervertrag zur engeren Verknüpfung der beiden Theater Meiningen und Eisenach sieht erstmals mindestens 15 Aufführungen pro Spielzeit an unterschiedlichen Spielorten des Wartburgkreises vor.
Zum Zwecke der detaillierten Abstimmung hatte Landrat Reinhard Krebs neben Ansgar Haag, der seit 1. Juli 2008 Intendant für beide Theaterstandorte Eisenach und Meiningen ist, vor einigen Tagen auch Bürgermeister und Vertreter von verschiedenen Einrichtungen eingeladen.
Eingeplant werden im Spielplan 2008/2009 zusätzliche Theateraufführungen und Konzerte in Bad Salzungen, Bad Liebenstein und Treffurt. Aber auch die Creuzburg, Point alpha und «Mini-a-thür» in Ruhla sind als Veranstaltungsorte vorgesehen.
«Mit dieser Vereinbarung werden die Angebote der beiden renommierten Theaterstätten einem noch größerem Publikum bekannt», sagte Landrat Reinhard Krebs. «Wir ermöglichen damit aber auch Menschen einen Theaterbesuch, die nicht so weit fahren können», freute sich der Landrat des Wartburgkreises.
Über die genauen Termine und Spielorte wird rechtzeitig informiert.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top