Eisenach Online

Werbung

Viele Überraschungen zum Bach-Geburtstag

Der 329. Bach-Geburtstag wird am Freitag um 11.00 Uhr mit der traditionellen Ehrung am Bach-Denkmal auf dem Frauenplan begangen.

Bei der Kranzniederlegung ist diesmal zum ersten Mal auch Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht anwesend. Musikalisch umrahmt vom Posaunenchor der Georgenkirche und der Eisenacher Kurrende unter der Leitung von Christian Stötzner sprechen sodann der Vorsitzende der Neuen Bachgesellschaft, Prof. Dr. Martin Petzoldt (Leipzig), die Superintendentin Martina Berlich und die Oberbürgermeisterin der Stadt Eisenach Katja Wolf. Dazwischen gibt es kleine Überraschungen, die derzeit naturgemäß noch nicht verraten werden können.

Um 12.00 Uhr sind alle Anwesenden eingeladen es sich bei Kaffee und Geburtstagstorte im Bachhaus gut gehen zu lassen. Der Eintritt ins Bachhaus ist für den Rest des Tages frei.

Um 12.30 Uhr eröffnet die Sonderausstellung «B+A+C+H = 14 – Bach und die Zahlen». Dass diese ausgerechnet heute eröffnet hat einen logischen Grund: nicht nur die Buchstaben von Bachs Name ergeben nach dem Zahlenalphabet die Zahl 14, sondern 14 ist auch die Quersumme von 329, und es ist der 329. Geburtstag.

Um 14.00 Uhr präsentiert das Jazz-Archiv im Instrumentensaal des Bachhauses eine weitere schöne Überraschung zum Bach-Geburtstag.

Um 15.00 Uhr gibt es einen Vortrag über Zahlensymbolik in Bachs «Kunst der Fuge» von Prof. Wolfgang Wiemer (Ludwigsburg).

Abends findet um 19.30 Uhr ein Geburtstagskonzert des Leipziger JazzDuos aus David Timm (Cembalo) und Reiko Brockelt (Saxophon) statt. Beide hatten in 2010 bereits mit einem vielbeachteten Konzert zum Thema «Von Bach zu Jazz» im Bachhaus konzertiert. In diesem Jahr präsentieren sie dessen musikalische Umkehrung: sie konzertieren unter dem Titel «Von Jazz zu Bach».

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top