Eisenach Online

Werbung

Vier Stimmen für ein Halleluja

Am Freitag, dem 16. Juni gastiert das international berühmte Vokalquartett Stimmwerck in der Eisenacher Georgenkirche. In einem exklusiven Konzert am authentischen Ort bringen Franz Vitzthum (Kontratenor), Klaus Wenk, Gerhard Hölzle (Tenor) und Marcus Schmidl (Bass-Bariton) ab 19:30 Uhr einen musikalischen Eisenacher Kirchenschatz zum Erklingen: Der als „Eisenacher Kantorenbuch“ bekannte Codex, der erst durch eine grundlegende Restaurierung 2003 vor dem drohenden Verfall gerettet werden konnte, versammelt ein internationales Repertoire der berühmtesten Komponisten und einheimischen Meister aus der 1. Hälfte des 16. Jahrhunderts. Er ist ein Beleg dafür, dass mit der Reformation keineswegs das lateinische Repertoire aus dem Gottesdienst verschwand, sondern in Eisenach bis weit in die Zeit des Barocks hinein geschätzt und gepflegt wurde. In einem Wechsel aus vokalpolyphonen und homophonen Sätzen von Adam Rener, Ludwig Senfl, Johann Walter, Thomas Stoltzer, Johannes Galliculus und anderen spannen die vier Ausnahmevokalisten einen inhaltlichen Bogen von der Geburt Christi über sein Leiden und seine Auferstehung hin bis zu Pfingsten und dem Dreieinigkeitsfest. Das „Nesciens Mater“ von Ludwig Senfl wird dabei seine neuzeitliche Erstaufführung erleben.

Den Rahmen für das Konzert bilden die 18. Eisenacher Telemann-Tage unter dem Motto „Klingende Reformation – Telemann und die Kirchemusik“, die bereits am Donnerstag, dem 15. Juni, um 19:30 Uhr im Eisenacher Stadtschloss mit einem Vortrag von Dr. Brit Reipsch zum Thema „Der lutherische Kirchenmusiker Georg Philipp Telemann“ in ihr 2. Festivalwochenende starten. Der Eintritt hierfür ist frei. Am Samstag, dem 17. Juni, um 19:00 Uhr steht dann in der Nikolaikirche Eisenach das Kindermusical „Etwas Neues“, erarbeitet und vorgetragen von Schülern und Erziehern der Evangelischen Grundschule Eisenach, auf dem Programm, während der Sonntag mit einem Gottesdienst, unter Mitwirkung des Ambrosius Kammerorchesters und des Eisenacher Bachchors, und einem Konzert der Mitteldeutschen Barock-Compagney, unter der Leitung von KMD Christian Stötzner, beginnend um 16:00 Uhr in der Georgenkirche, ganz der protestantischen Kirchenkantate des 18. Jahrhunderts gewidmet ist.

Tickets sind in der Tourist-Information Eisenach (Tel. 03691-792323) und an der Tageskasse am Veranstaltungsort erhältlich.

Informationen unter: www.telemann-eisenach.de.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top