Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Vor der Premiere: Matinee zu Peter Shaffers AMADEUS

Berühmter Stoff steht auf dem Programm, wenn sich am Samstag, 19. Januar 2013, der Vorhang zur ersten Premiere des neuen Jahres im Theater Eisenach hebt: Peter Shaffers «Amadeus», weltbekannt geworden vor allem durch die Verfilmung von Milos Forman – der Film wurde mit acht Oscars prämiert! – gehört auch auf den Theaterbühnen zu den absoluten «Rennern». Das Eisenacher Schauspielensemble bringt das Erfolgsstück in einer Gemeinschaftsproduktion mit der Landeskapelle Eisenach nun auf die Bühne des Landestheaters!

Die Legende, Mozart sei durch seinen Rivalen Antonio Salieri vergiftet worden, hat Salieri selbst ausgestreut. Shaffers «Amadeus» behandelt diese bis heute unbestätigte Selbstbezichtigung in großartig-theatralischer Form voller Leidenschaft, Derbheit und Komik. Shaffer erzählt, wie Salieri, der es als Komponist am Wiener Hof zu Amt und Würden brachte, das Genie Mozarts erkannte und – an seiner eigenen Mittelmäßigkeit verzweifelnd – die Karriere des exzentrischen Konkurrenten erfolgreich zerstörte.

Die Eisenacher Inszenierung konzentriert sich nicht nur auf die schauspielerisch spannende Auseinandersetzung der Protagonisten. Sie gibt auch der genialen Musik Mozarts großen Raum durch die Einbindung der Landeskapelle Eisenach und von Gast-Sängern. Regie führt Carsten Kochan, die musikalische Leitung hat GMD Carlos Domínguez-Nieto inne.

Knapp zwei Wochen vor der Premiere lädt das Theater am Sonntag, 30. Dezember, um 11 Uhr zu einer einführenden Matinee ins Theaterfoyer ein. Regisseur Carsten Kochan stellt die Konzeption und die Ausstattung vor, und einige Darsteller präsentieren gespielte und gesungene Ausschnitte. Der Eintritt zur Matinee ist frei.

Karten für die Premiere gibt es an der Theaterkasse (03691-256219), in der Eisenacher Tourist-Information (03691-792323) oder unter www.theater-eisenach.de.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top