Eisenach Online

Werbung

Vortrag im Eisenacher Geschichtsverein

Zum Thema Fürstinnen in der Sächsischen Geschichte spricht Sabine Ulbricht aus Dresden.

Die sächsische Geschichte ist nicht nur Ergebnis des Handelns von Männern, wie die Geschichtsschreibung noch bis ins 20. Jahrhundert vermittelte, sondern auch des Wirkens von Frauen, in diesem Falle der angeheirateten Wettinerinnen.
Wie verlief im Allgemeinen das Leben weiblicher Nachkommen von Fürstenhäusern des Heiligen Römischen Reichs Deutscher Nation bis zu ihrem Tod als Gemahlin bzw. Witwe eines Wettiners?

Der Vortrag von Sabine Ulbricht, Verfasserin eines viel beachteten Buches zu diesem Thema, stellt die Frauen der Wettinischen Dynastie in den Mittelpunkt der Betrachtungen, beginnend mit Katharina von Braunschweig-Lüneburg über Margaretha von Österreich, Sidonie von Böhmen, Barbara von Polen, Katharina von Mecklenburg, Agnes von Hessen, Anna von Dänemark, Agnes Hedwig von Anhalt-Dessau bis zu Sophia von Brandenburg.

Der Vortrag findet am 10. Mai um 18.30 Uhr in der Aula des Martin-Luther-Gymnasiums, Predigerplatz 4, statt. Mitglieder des Geschichtsvereins aber auch Gäste sind herzlich willkommen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top