Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Wartburg jetzt ohne Wartezeiten

Den Wartburg 311 Coupe gibt es in diesen Tagen ohne große Wartezeiten und in drei Farbvarianten. Im Angebot sind schwarz/elfenbein, rot/elfenbein und elfenbein/vergissmeinnichtblau. Letzte Variante vertreibt der Automobilbaumuseum Verein e.V. nur im Museum an der Rennbahn. Es ist eine limitierte Auflage von 600 Stück. Die Modell-Wartburgs werden mit viel Geschick in China hergestellt. Der Maßstab ist 1:18 und das Material ist Metall.
Bis ins letzte Detail entspricht das Modell seinem großem Vorbild. Die Türen lassen sich öffnen, die Sitze können vorgeklappt werden, haben gar einen Aschebecher. Das Lenkrad lässt sich drehen und der «Heilige Georg» ist in knapp vier Millimetern auf dem Lenkrad zu sehen. Auch einen Blick in den Motorraum ist möglich, hier dreht sich gar das Lüftungsrad. Bastler brauchen jetzt nur noch die Kabelverbinden legen, doch auch ohne ist es eine meisterliche Nachbildung. Auf den Rädern mit weißem Ring ist eine genaue Bezeichnung zu lesen und das Gütezeichen 1 sichtbar.
Michael Stück , Vereinsvorsitzender, ist mit dem Modell sehr zufrieden: «Die vielen Diskussionsstunden mit REVELL haben sich gelohnt. Viele unsere Änderungsvorschläge wurden beachtet. Was machbar war wurde gemacht.»
Das Modell kann sich auf alle Fälle sehen lassen und braucht den Vergleich mit anderen Fahrzeugen aus dem Hause REVELL nicht scheuen. Vielleicht wird der Wartburg einmal als «Modell des Jahres» ausgezeichnet.
Der rote Wartburg hat noch den alten Kühlergrill und keine Nebellampen.
In der Planung der Wartburgtypen steht nun für 2002 der Wartburg 311-Cabrio an und dann kommt der schnittige 313. Diesen soll es allerdings nur in einer Stückzahl, wie das Vorbild geben, und nur beim Verein zu haben sein.
Das Wartburg-Modell würde sich auch als hervorragender Werbeträger für die Wartburgstadt Eisenach eignen.

Modell von Revell
Frontansicht
Lenkrad mit "Georg"
Motorblicke
Wartburg vor Wartburg

Rainer Beichler |

Werbung
Top