Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Wartburg-Sparkasse

Beschreibung:
Bildquelle: © Wartburg-Sparkasse

Wartburg-Sparkasse unterstützt Wartburg-Ausstellung

Der Vorstandsvorsitzende der Wartburg-Sparkasse Tino Richter übergab zusammen mit seinem Kollegen Rolf Ries an die Stiftung Automobile Welt Eisenach einen Spendenscheck in Höhe von 5000 Euro.

Der Stellv. Stiftungsvorsitzende Wolfram Böhnhardt und Finanzvorstand Sascha Schorr freuten sich besonders darüber, denn das Geld wurde neben Fördermitteln und Eigenmitteln der Stiftung eingesetzt, um das neue Modul „Wartburg 353“ im Museum automobile welt eisenach fertigzustellen. Nur dank der Unterstützung der Wartburg-Sparkasse war es möglich die lange Phase der 22-jährigen Produktion des Wartburg 353 zu DDR-Zeiten jetzt auch besuchergerecht zu dokumentieren und qualitätsvoll im neuen Museumsstandard zu präsentieren. Der Wartburg 353 lief vor 50 Jahren, im Juli 1966, das erste mal von den Eisenacher Fließbändern. Dies war dann auch der Anlass für die Wartburg-Sparkasse, als Gründungsstifter der Automobilen Welt Eisenach, sich gezielt daran zu beteiligen.

Tino Richter hob bei der Spendenübergabe die Rolle der Eisenacher Automobilproduktion hervor und zeigte sich beeindruckt von den Baufortschritten im Automobilmuseum, dass damit nicht nur die Automobilgeschichte, sondern auch die Sozial- und Regionalgeschichte anschaulich darstellt.

Zum Jubiläum des Serienanlaufs des Wartburg 353 wird im Museum automobile welt eisenach im Juli dann noch eine Sonderausstellung eröffnet.

Bild v.l.n.r.: Sascha Schorr (Finanzvorstand der AWE-Stiftung), Tino Richter (Vorstands-vorsitzender der Wartburg-Sparkasse), Wolfram Böhnhardt (Stellv. Vorsitzender der AWE-Stiftung), Matthias Doht (Geschäftsführer der AWE-Stiftung), Rolf Ries (Verhinderungsvertreter Vorstand der Wartburg-Sparkasse), Thomas Pfeil (Kuratoriumsmitglied der AWE-Stiftung)

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top