Eisenach Online

Werbung

Weihnachtsausstellung des Thüringer Museums Eisenach

Unter dem Motto „Glasperlen und Kugeln aus Thüringen“ präsentiert das Thüringer Museum Eisenach in diesem Jahr seine Weihnachtsausstellung als Kabinettsausstellung in der Bibliothek des Eisenacher Stadtschlosses. Ab dem 2. Advent (9. Dezember, 16 Uhr) werden in dieser Ausstellung in Handarbeit entstandene, mundgeblasene wie auch gewickelte Glasperlen sowie Kugeln und andere gläserne Kunstwerke aus thüringischen Werkstätten gezeigt. Dazu gehören auch originalgetreue Nachbildungen von Insekten, Käfern und Vögeln.

Vorgestellt werden überwiegend gläserne Kunstwerke und Arbeiten aus der Farbglashütte Lauscha und der Glasschmuck-Werkstatt von Wolfgang Eccarius aus Engelsbach.

Die Farbglashütte Lauscha kann auf eine über 150jährige Geschichte verweisen. Dort wird seit 153 Jahren auf traditionelle Weise Glas hergestellt und gehandelt. Auch heute noch werden in dieser Hütte in Handarbeit Röhren und Stäbe in einer großen Farbenvielfalt hergestellt, die dann zu Glasgegenständen und Kunstwerken weiter verarbeitet werden.

In der Glaschmuck-Werkstatt in Engelsbach entsteht unter den Händen von Wolfgang Eccarius Schmuck aus gewickeltem Glas. Diese Herstellungsart ist einzigartig in Thüringen – jedes Stück ist somit ein Unikat.
In der Eisenacher Ausstellung werden zahlreiche Arbeiten aus diesen Glas-Werkstätten zu sehen sein – von Glasperlen über Kugeln, Schmuckstücke und Dekorations-Gegenstände bis zu Weihnachtsbaumschmuck.

Einige der gezeigten Stücke werden auch zum Kauf angeboten.
Im Rahmen dieser Ausstellung werden begleitend Einzelveranstaltungen für Kinder und Besucher vorbereitet, die jeweils rechtzeitig öffentlich angekündigt werden.

Die Weihnachtsausstellung „Glasperlen und Kugeln aus Thüringen“ kann im Eisenacher Stadtschloss am Markt vom 9. Dezember 2007 bis 28. Februar 2008 zu folgenden Zeiten besichtigt werden: dienstags bis sonntags jeweils von 11 Uhr bis 17 Uhr.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top