Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Blume

Beschreibung:
Bildquelle: Blume

Western-Feeling in der Rhön

Vom 27. bis 29. Juni findet in Bernshausen bei Bad Salzungen das 3. Rhöner Open Air Country-Festival statt. Nachdem die Veranstalter im vergangenen Jahr eine Verdopplung der Besucherzahlen vermelden konnten, sollen 2008 international agierende Bands wie «Slow Horses», bekannt aus dem ZDF-Fernsehgarten, und beliebte Thüringer Bands wie «Westend», «Red River Band», «White Eagle» und «Shenandoah Blue» erneut mehrere tausend Besucher in das idyllische Reit- und Touristikdorf Bernshausen locken.

Mitten im Biosphären-Reservat Rhön auf einem Hügel mit herrlicher Aussicht gelegen, lädt das weitläufige Festgelände ein, echtes «Western-Feeling» zu erleben. Dazu hat der Initiator der Veranstaltung, Michael Heidinger, neben den hochkarätigen Musikgruppen auch zahlreiche Reiter engagiert, die das Festival am Freitag, 27. Juni gegen 20.30 Uhr mit einem Aufmarsch eröffnen und ein großes Lagerfeuer entzünden.

Ein weiterer Höhepunkt des Festivals ist die Uraufführung des Western-Schauspiels «Der Schatz der Rhön» am Sonntag um 16 Uhr. Die Erstauflage der Westernparodie begeisterte bereits im vergangenen Jahr die Festivalbesucher. In diesem Jahr machen sich die schrulligen Helden des Stückes – der bucklige Ben, der eigentlich der berühmte Rhön-Rächer Bronco ist, die fesche Bardame Lilly und der berüchtigte Gangster Feldajack – auf die Suche nach dem legendären Schatz der Rhön. Mit hitzigen Wortgefechten nimmt Regisseur und Autor Jethro D. Gründer, der unter anderem das erfolgreiche Freilichttheater «Luther – Das Schauspiel» zum Lutherfest in Eisenach inszenierte, vor einer liebevoll gestalteten Saloon-Kulisse gängige Westernklischees auf die Schippe. An der etwa 40-minütigen Vorstellung wirken zahlreiche Statisten, darunter auch etliche Reiter aus der Rhön mit.

Die Generalprobe am Freitag, 27. Juni um 19 Uhr ist bereits öffentlich und leitet die Eröffnung des Country-Festivals ein.
Live-Musik an allen Veranstaltungstagen, Westernreitshows, «Bullriding» mit dem Original-Team aus «Wetten dass…» und eine «Wild West-Tanzshow» ergänzen das Festprogramm. Zum Toben auf der Hüpfburg, Hufeisenwerfen, Wettmelken und Schnupperreiten sind insbesondere Kinder eingeladen. Auf einem kleinen Westernmarkt halten Händler Nützliches für Country – Fans und Reiter bereit.

Weitere Informationen sind im Internet unter www.rhoener-countryfestival.de zu finden. Tickets sind aktuell über die dort angegebenen Vorverkaufsstellen, über ein Internet-Bestellformular sowie telefonisch unter 036964-82523 erhältlich.
Die Karten kosten inklusive Vorverkaufsgebühren 6,00 Euro am Freitag, 8,00 Euro am Samstag und 5,00 Euro am Sonntag. Das 3-Tagesticket kostet 19,00 Euro und beinhaltet gleichzeitig die Zeltplatzgebühr für alle drei Tage.

Reiter und ihre Pferde sind ausdrücklich zum Festival eingeladen. Für die Unterbringung von Besucher-Pferden ist gesorgt: Anbinde – Stangen, Weideplätze und Pferdeboxen werden gern bereit gestellt. Bei schlechtem Wetter können die geplanten Konzerte im Festsaal des auf dem Veranstaltungsgelände gelegenen Jugend-Freizeithotels stattfinden.

Western-Spiel

Foto: ©Blume

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top