Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Marie Liebig / Landestheater Eisenach

Beschreibung:
Bildquelle: © Marie Liebig / Landestheater Eisenach

Wiederaufnahme „Der Barbier von Sevilla“

Melodramma buffo von Gioachino Rossini am Landestheater Eisenach

Am Donnerstag, dem 30. November findet um 19.30 Uhr die Wiederaufnahme-Premiere des Melodramma buffos „Der Barbier von Sevilla“ von Gioachino Rossini am Landestheater Eisenach statt.

Die hübsche Rosina hat es dem Grafen Almaviva angetan. So sehr, dass er ihr und ihrem Vormund, Dr. Bartolo, nach Sevilla nachgereist ist. Verkleidet als Student streift er nun bei Tag und Nacht unter dem Balkon von Bartolos Haus umher, in der Hoffnung, die Angebetete zu erblicken. Bartolo will seine Ziehtochter allerdings selbst heiraten, da er es auf ihre Mitgift abgesehen hat. Rosina ist so der ständigen Überwachung ihres Tyrannen ausgesetzt und für Almaviva scheint es unmöglich, in Bartolos Haus einzudringen, um die Geliebte zu befreien. Doch Figaro, der Barbier von Sevilla, hat ein paar Ideen …

In der Regie von Lars Wernecke und der Ausstattung von Helge Ullmann sind die Solisten des Opernensembles und der Herrenchor des Meininger Staatstheaters zu erleben. Die Hofkapelle Meiningen spielt unter der musikalischen Leitung von Mario Hartmuth.

Für den erkrankten Bariton Dae-Hee Shin wird der südkoreanische Bariton Hansung Yoo vom Staatstheater Kassel in der Rolle des Figaro zu erleben sein!

Karten: Theaterkasse (03691-256 219), Eisenacher Tourist-Information (03691-792 323), www.landestheater-eisenach.de

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top