Eisenach Online

Werbung

„Zirkus in die Platte“: Premiere in der Turnhalle am Nordplatz

Der „Zirkus in der Platte“ hat am Samstag, 29. September um 16 Uhr Premiere – allerdings nicht im Zirkuszelt an der Stregdaer Allee, sondern in der Turnhalle am Nordplatz. Denn das Zelt steht mittlerweile wegen des Regens unter Wasser.

„Zirkus in die Platte“ ist ein Stadtteil-Projekt, in dem Kinder selbst Zirkus machen. Innerhalb einer Woche haben 100 Kinder – zum allergrößten Teil aus Eisenach-Nord – in ihrer Freizeit ein Programm einstudiert. Akrobatik, Balancieren, Trapez, Stelzentheater, Clownerie, Einrad, Jonglieren, Musik und Technik – unter Anleitung der Zirkuspädagogen von „Tasifan“ aus Weimar.
Im Unterschied zu dem zirkuspädagogischen Projekt der vergangenen Woche in der Wandelhalle ist dieses Angebot offen für alle Kinder und Jugendlichen.

Die Kinderbeauftragte der Stadtverwaltung, Annette Backhaus, hat den Mitmach-Zirkus organisiert in Zusammenarbeit mit dem Kinder- und Jugendzentrum Eisenach Nord, der Ev.-Luth. Diakonissenhaus-Stiftung, der Mosewaldschule, dem Kindertreff Eisenach/Nord und dem Kinder- und Jugendzirkus „Tasifan“.

Die Kinder erfahren durch das mobile kulturpädagogischen Angebot des Zirkus‘ in hohem Maße soziale Anerkennung, Selbstbewusstsein und Integration in die Gemeinschaft. Dabei arbeiten Träger der Kinder- und Jugendhilfe, Schulen und der Kinder- und Jugendzirkus Tasifan zusammen. Das Zirkusprojekt findet außerhalb der Schulzeit statt.

Hinweis: Das für heute (Freitag, 19.30 Uhr) angekündigte Band-Konzert wurde wegen des Regens in den Eierclub verlegt und beginnt bereits um 18 Uhr.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top