Eisenach Online

Werbung

Zur Sache, Chérie! Ein Franzose verzweifelt an den deutschen Frauen

Donnerstag, 21. April 2016, 20:00, Café Einraumwohnung, Georgenstraße 17, Eisenach

Es wird endlich Frühling!
Zeit, um endlich mal wieder zu flirten. Upps, wie war das noch mal?

Am Donnerstag lädt das kleine feine Café Einraumwohnung Eisenach zu einem unterhaltsamen Musikkabarett mit Alexandra Husemeyer und Georges Bertrand ein. Ein Abend voll Charme und Esprit, manchem Mißverständnis und einigen Antworten auf die Frage: Wer flirtet besser? Franzosen oder Deutsche? Begreifen die Männer die Frauen nicht oder verstehen wir alle keinen Spaß? Augenzwinkernd wird zu einer musikalischen Reise nach Frankreich eingeladen.

Inspiriert wurden die Künstler vom gleichnamigen Buch des Franzosen Alain-Xaver Wurst, das im Rohwohlt Verlag erschien. „Zur Sache, Chérie“ beschreibt den verzweifelten Versuch des Autors mit deutschen Frauen in einen leichten und flirtigen Dialog zu treten.
Wir seien zu verkrampft, verkopft, zu emanzipiert – wirft er uns mit einem Augenzwinkern vor. Nun, wie steht es um die deutsche Frau? Können wir flirten? Wer macht die meisten Fehler beim Spiel der Geschlechter miteinander?
Was ist typisch deutsch, was typisch französisch? Werther oder Georges? Diese Fragen werden in dem neuen Kleinkunstprogramm auf charmante Art und Weise behandelt. Französische und deutsche Chansons schaffen dabei eine zauberhaft leichte Athmoshäre.

Chansons, witzige Dialoge, Flirtschule: erleben Sie eine Soirée extraordinaire! Serviert wird ganz schnörkellos und köstlich Baguette und guter Käse dazu. Und natürlich WEIN. Savoir-vivre!

Eintritt frei! Spenden höchst willkommen!

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top