Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Wigbert Röth

Beschreibung:
Bildquelle: Wigbert Röth

20 Jahre Abenteuer extrem

mit den Saalfelder Abenteurern Axel Brümmer und Peter Glöckner • Freitag, 04.12. Bürgerhaus Eisenach

152 Länder, 160 000 km Fahrrad, 70 000 km Viermastsegler/Dschunke, 12 000 km Kajak

In einer besonderen Multivisionsshow der Vortragsreihe Geonatur erzählen die Saalfelder Axel Brümmer und Peter Glöckner am Freitag, 04.12., 20 Uhr Bürgerhaus in Eisenach spannende und lustige Geschichten aus zwanzig Jahren Abenteuerreisen. Bereits als Schuljungen bereisten Axel Brümmer und Peter Glöckner aus Saalfeld mit Rucksack und Fahrrad den Osten Europas. Mit dem Fall der Berliner Mauer änderte sich für die Beiden alles: Sie brachen auf, die Welt per Fahrrad zu umrunden. Da sich die DDR-Mark nirgendwo umtauschen ließ, starteten sie ohne einen Pfennig und arbeiteten unterwegs in vielen Ländern als Cowboys, Holzfäller, Anstreicher, Filmstatisten oder in Fabriken. Während dieser fünfjährigen Reise verloren die beiden Freunde fast ihre heimatlichen Wurzeln und sind deshalb seit dieser Zeit immer wieder und fast überall auf der Welt unterwegs. Seit ihrer fünfjährigen Weltumradlung sind die Abenteurer selten länger als drei Monate pro Jahr in Deutschland. Während sie den „Heimaturlaub“ nutzen, um Vorträge zu halten oder Bücher zu schreiben, zieht es sie anschließend immer wieder hinaus in unbekannte, spannende Gegenden unserer Erde.

In ihrem neuem Vortrag und Buch erzählen sie von bisher unveröffentlichten Erlebnissen und Abenteuern. Egal ob mit dem Rad im wegen Bürgerkrieg geschlossenen Nordosten Indiens, auf einem Traditionssegler 70.000 km quer über den Atlantik, im klapprigen Faltboot auf einem bisher unbefahrenen Amazonasnebenfluss oder beim weltweiten Klettern – Grenzerfahrungen erleben sie überall. Auf den Spuren berühmter Entdecker reisten sie in Afrikas Westen zu einheimischen Königen und Voodoozauberern, gingen im Indischen Ozean tauchen und durchquerten sämtliche Wüsten Australiens mit dem Fahrrad. Sie erlebten einen Goldrausch in Amazonien und wilde Andenpisten in eisiger Höhe. Sie lassen sich von Tempelruinen in Kambodscha genauso faszinieren, wie vom undurchdringlichen Dschungel Borneos oder der gemütlichen Mate-Teerunde mit argentinischen Gauchos. Sie erlebten arabische Wüsten ebenso hautnah wie gefährliche Schusswechsel in Südamerika oder einen dramatischen Schiffsuntergang mitten im Ozean. Im Amazonasbecken fühlen sie sich mittlerweile heimisch, wo sie alleine schon mehr als fünf Jahre paddelnd auf über zwanzig Flüssen verbrachten.

Doch bei all dem verlieren sie nie ihre humorvolle Art, wenn sie von ihren Extremsituationen und Abenteuern berichten. Eintrittskarten im Vorverkauf gibt es in der Tourist Information Eisenach, Markt 24 (zzgl. Vvk.-Geb.) und der Bilderhandlung Reiher, Goldschmiedenstraße 22 in Eisenach. Kartenreservierung per E-Mail unter: info@geonatur.de. Weitere Informationen und Veranstaltungstermine unter: www.geonatur.de

Wigbert Röth

Foto: Wigbert Röth

Wigbert Röth

Foto: Wigbert Röth

Wigbert Röth

Foto: Wigbert Röth

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top