Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Beinbruch und Platzwunde bei «Musik für Sie»

Gut eine Woche war das Team von Saxonia Entertainment um Redakteur Uwe Nagel und Autor Juergen Schulz in Eisenach. Uta Bresan, Sängerin und Moderatorin: «Wir wurden herzlich in Eisenach aufgenommen». Drehort der 55. Folge von «Musik für Sie» waren neben zahlreichen Außenterminen, wie der Wartburg, dem Bachhaus, der Marktplatz, die Garage des Oberbürgermeister, das Haus Felseneck oder das «aquaplex» auch die Werner-Aßmann-Halle. Fast die gesamte Fläche der Halle nahmen die Bühne, Technik und Beleuchtung ein. Nur eine Seite gab es für die Zuschauer. Eigens ein Stromaggregat vor der Halle sicherte die Versorgung mit Elektrizität.

Vielfältig waren die Proben und Aufzeichnungen. Fast hundert Leute (alle mit wichtigen Aufgaben) sausten durch die Halle. Gar ein eigener Versorgungsbereich wurde aufgebaut.

Doch so wie die Sendung am Freitag aufgezeichnet wurde, sah man sie am Sonntag nicht. Die Solisten wie Juliane Werding, Nicole, Rosanna Rocci oder Stefanie Hertel hatten einen andere Kulisse. Die war bestimmt aufwändiger, als die der Aufzeichnung mit Publikum. Und so mussten diese Teile schon einmal vorab gedreht werden.

Live waren so bestimmt die Auftritte des Oberbürgermeisters, des Wartburg-Ensembles und von Oldtimerfreund Michael Peter.
Gestrichen wurde auch ein Zuschauerquiz nach Persönlichkeiten, die mit Eisenach in Verbindung stehen.

Kurz vor Beginn sorgte Juergen Schulz für die nötige Stimmung in der Halle. Und so erfuhren die Gäste vom Bruch des Mittelfußes der Solistin des Fernsehballettes, der Platzwunde eines Spezialkameramannes oder den Armbruch von Leni Statz.

In der Zwischenzeit flirtete Jungtenor Ricardo Marinello (19) mit den Mädchen des Wartburg-Ensembles und Frank Schöbel saß in seinem Auto, hörte laut Musik (nicht nur die Eigene).

Letzte Handgriffe von Michael Peter

Rainer Beichler |

Werbung
Top