Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Berliner Telespargel steht 35 Jahre

Der http://www.berlinerfernsehturm.de/05home.html(Berliner Fernsehturm) ist das höchste Gebäude in der Bundeshauptstadt. Mit seinen 368 Metern ist er praktisch von allen Seiten Berlins zu erkennen. Mitten am Alexanderplatz wurde von 1965 bis 1969 der Turm errichtet. Gründe für den Standort waren rein statischer Natur. Dort befindet sich eine kleine, feste Sandinsel im ursprünglichen Morastmeer. Und so wurde der Turm zu einem Symbol von Gesamtberlin.
Im Oktober dieses Jahres wurde der 35. Geburtstag gefeiert. Die technischen Daten des Turmes sind beeindruckend. Der Turmfuß hat einen Durchmesser von 32 Metern, der Eingang zur Aussichtsetage und zum Telecafé ist in 6,25 Meter hoch. Zwei Personaufzüge und ein Technikaufzug gibt es. Es gibt unterhalb der Kugel eine Evakuierungsbühne und 986 Stahlstufen führen nach unten. Das Telecafé ist in 207 Metern und dreht sich in einer Stunde zweimal um die Turmachse. Auf 203 Metern ist die Aussichtsetage. Über der Kugel sind umfangreiche Sendeanlagen installiert. Die Höhe des Betonschaftes bis zur Antenne beträgt 250 Meter und der Schaft hat ein Gewicht von 26000 Tonnen, die Kugel wiegt 4800 Tonnen. Der Antennenträger ist 118 Meter lang und wiegt 245 Tonnen.
Zum Jahreswechsel 1995/96 wurde das Innenleben des Fernsehturms saniert, wobei die Haus-, Klima- und Brandschutztechnik komplett erneuert wurden. Rund eine Million Besucher pro Jahr genießen seitdem wieder den Aufenthalt und die Aussicht vom Berliner Fernsehturm.

Von Überall sichtbar - der Fernsehturm

Rainer Beichler |

Werbung
Top