Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Der Weihnachtsbaum Nummer 1 steht

Mit mehrstündiger Verspätung steht nun der Weihnachtsbaum auf dem Eisenacher Marktplatz. Fünf Polizisten mit drei Streifenwagen machten den Transport ab 12 Uhr möglich. Straßen wurden zeitweise gesperrt und der Verkehr kurzfristig angehalten. Die Polizei zeigte sich verständnisvoll für die Organisatoren des Marktes und so kam der Baum doch noch auf den Marktplatz.
OB Matthias Doht und Dezernentin Gisela Rexrodt freuten sich über das Schmuckstück des Eisenacher Weihnachtsmarktes auf dem Marktplatz.
Der Baum war ursprünglich 17 Meter hoch und stammt aus dem Vorgarten der Familie Niltop in der Karolinenstraße. Da das Standloch nur 40 cm groß war musste der Baum gestutzt werden.
Schausteller Fred Hoffmann aus Wutha-Farnroda hatte alle Fäden der Organisation in den Händen.

Ein weitere Weihnachtsbaum wird demnächst auf dem Eisenacher Karlsplatz aufgestellt.

Gerda und Herbert Niltop

Rainer Beichler |

Werbung
Top