Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Forstamt Marksuhl

Beschreibung:
Bildquelle: Forstamt Marksuhl

Die Sonne lockte viele Besucher

Das sonnige Wetter lockte am Sonntag zahlreiche Wanderer in die herbstlichen Eisenacher Wälder. Die Drachenschlucht musste fast wegen „Überfüllung“ geschlossen werden, auf dem Rennsteig herrschte mehr Betrieb als in der Karlstraße und die Parkplatzsituation kann nur mit dem Wort „chaotisch“ bezeichnet werden. Die Autos standen auf allen Wegen im Wald, teilweise zweireihig, da der Parkplatz „Hohe Sonne“ wegen der Sanierung nicht genutzt werden konnte. Aus diesem Grund hat das Forstamt auf die Erhebung von Verwarnungsgeldern verzichtet, weist aber darauf hin, dass es zumindest Rettungsfahrzeugen möglich sein muss, die Waldwege zu passieren.

Das Forstamt hat den Parkplatz an der „Hohen Sonne“ mit der Maßgabe an den Wartburgkreis abgegeben, dort zukünftig keine Parkgebühren zu erheben.

„Autofahrer würden ansonsten die gebührenfreie Waldwege nutzen und ähnliche Situationen wie am gestrigen Sonntag würden zur Regel werden,“ teilte stellvertretende Forstamtsleiterin Iris Lampa mit.

Forstamt Marksuhl

Foto: Forstamt Marksuhl

Forstamt Marksuhl

Foto: Forstamt Marksuhl

Lisa H. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top