Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Luther und die Deutschen, Michael Schenk

Beschreibung:
Bildquelle: Luther und die Deutschen, Michael Schenk

Die volle Wucht der Reformation

Die volle Wucht der Reformation bekommt Eisenach in diesem Jahr nicht nur im Lutherhaus zu spüren, nein auch oder vorallem auf der Wartburg legt das Luthergedenken sein feinstes Kleid an. Hier findet die Nationale Sonderausstellung zum Thema: Luther und die Deutschen statt. Parallel dazu gibt es noch hochkarätige Ausstellungen in Wittenberg (Luther! 95 Schätze – 95 Menschen) und in Berlin (Der Luther Effekt).

Die Ausstellung die auf der Wartburg noch bis 05.11.2017 zu sehen ist, ist vom gestalterischen Aufwand wohl kaum vergleichbar mit bisher Dagewesenem, wenn überhaupt dann mit der Elisabeth-Landesausstellung im Jahr 2007. Die Ausstellung beschäftigt sich hier, wo Martin Luther das Neue Testament ins Deutsche übertrug, mit den Vorstellungen, die die Deutschen sich immer wieder neu von Martin Luther schufen und schaffen. Sie spannt dabei den Bogen über alle Jahrhunderte, von der Zeit des Dreißigjährigen Krieges bis in die Gegenwart. Dabei wurden eine Vielzahl von Exponaten zusammengetragen, die das Format als deutschlandweites Großereignis beachtlich unterstreichen. Das gesamte Museum ist vom Ausstellungskurator komplett umgestaltet. Verschiedene Themenbereiche, immer durch eine eigene Farbwahl gekennzeichnet, ziehen sich durch den ganzen Palas und beleuchten anhand authentischer Zeugnisse, moderner Medien und einem Audioguide Luther und die Deutschen. Bei dem Umfang der Umbaumaßnahmen innerhalb der Burg, darf man sicherlich gespannt sein, wie lange der sicherlich aufwändige Abbau dauern wird. Aber daran ist bisher nicht zu denken, denn aktuell ist ja noch nicht mal Halbzeit. Es bleibt also noch Zeit, auch als Eisenacher mal wieder die eigene Burg zu besuchen. Sie immer einen Besuch wert, aber gerade jetzt und noch bis 05.11.2017.

Einen umfangreichen Kalender aller Eisenacher Events zum Lutherjahr, finden Sie hier.

Selbstverständlich ist das Fotographieren der wertvollen Ausstellungsstücke nicht, einen kleinen Eindruck der Ausstellung wollen wir Ihnen dennoch bieten:

Foto: © Michael Schenk

Foto: © Michael Schenk

Foto: © Michael Schenk

Foto: © Michael Schenk

Foto: © Michael Schenk

Foto: © Michael Schenk

Michael Schenk 

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top