Eisenach Online

Werbung

„Familie Dr. Kleist“: Zeit für große Veränderungen

Drehstart für die sechste Staffel • neuer Sendeplatz 18:50 Uhr im Ersten

Letzten Donnerstag, 10. September 2015, fiel die erste Klappe für eine neue Staffel von „Familie Dr. Kleist“. Francis Fulton-Smith, der kürzlich u. a. mit dem Bambi und dem Deutschen Schauspielerpreis („Die Spiegel-Affäre“) ausgezeichnet wurde, steht erneut in der Titelrolle als Dr. Christian Kleist vor der Kamera. In den neuen Folgen heißt es: Zeit für große Veränderungen.

Der Tod einer jungen Patientin trifft Dr. Christian Kleist schwer. Hätte er sie retten können, wenn ein schnellerer Zugang zu einem MRT vorhanden gewesen wäre? Schwer zu sagen, aber Christian wird klar, dass er sich und seine Praxis neu aufstellen muss. Modernisieren und investieren heißt die Devise. Und so reift der Entschluss, gemeinsam mit Tochter Lisa (Marie Seiser) und Sohn Piwi (Meo Wulf) eine Praxisgemeinschaft zu eröffnen. Allgemeinmedizin, Gynäkologie, Physiotherapie, Röntgen – alles unter einem Dach. Das Projekt „Praxisgemeinschaft“ bedarf großer Investitionen. Plötzlich gehört alles der Bank: die Villa, die Altersvorsorge, einfach alles. Die drei Ärzte müssen sich mächtig strecken, um über die Runden zu kommen – vor allem Christian stößt dabei an seine Belastungsgrenze. Immer wieder überkommt ihn das Gefühl, seinen eigenen Ansprüchen nicht zu genügen – denen als Mensch, als Arzt und besonders denen als Vater.

Neben Francis Fulton-Smith sind wieder Ursula Buschhorn, Marie Seiser, Luca Zamperoni, Meo Wulf, Lisa-Marie Koroll, Uta Schorn, Walter Plathe und Winnie Böwe zu sehen.

„Familie Dr. Kleist“ ist eine Produktion der Polyphon Film- und Fernsehgesellschaft mbH (Produzentinnen: Dr. Beatrice Kramm, Winka Wulff) im Auftrag der ARD-Werbung und des Mitteldeutschen Rundfunks für Das Erste. Regie führt Stefan Bühling. Die ersten vier Drehbücher stammen von Markus Mayer. Executive Producer ist Jana Brandt (MDR), die Redaktion hat Adrian Paul (MDR). Die Ausstrahlung ist für 2016 im Vorabendprogramm des Ersten geplant.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top