Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Feuerwehr gewann Highland-Games zu Lauchröden

Drei Jugendmannschaften und sieben Team der Erwachsenen (neben den Platzierten: die Flößer, Warme Brüder I, Fam. Strafmann, Fett Füchse) mussten am Sonntag 8 Wettkämpfe auf dem Sportplätz zu Lauchröden gemeistert werden. Die Jugend hatte einen Wettkampf weniger.

Da gab es unter den Blicken und Anfeuerungsrufen den Stein-Weitwurf, einen Wasser-Transport (ein Wettkämpfer wurde auf einem Baumstamm und zwei Wassergläsern über einen Hindernissparcours getragen), Bier-Kistenstapeln, Baumstamm-Tragen, Eier-Weitwurf, Steine Stapeln, Ski-Lauf (als Team auf drei Ski) und das Baumstamm-Werfen.

Jeder Clan (Mannschaft) bestand aus vier Kämpfern und einer Kämpferin oder umgekehrt. Ein Schiedsrichter gab es pro Team.

Die rund 500 Zuschauer hatten viel zu sehen und zu lachen, denn einfach waren die Aufgaben nicht und auch nicht bekannt. Und da gab es einige Stürze, Skischnallenschäden, gebrochene Eiere, nasse Trikots oder kurz vor Zeitablauf eingestürzte Steintürme oder Bierkistentürme.

Für zünftige musikalische Klänge sorgte Steffen Milczewski aus Andisleben mit seinem Dudelsack. Unterstützt wurde der Spieler noch von drei Kindern mit ihren Trommeln.

Auch das Wetter zeigte sich schottisch – mal Sonne und mal regenverhangene Wolken und mal starker Wind.

Den Preis für das beste Outfit bekam der Vorjahrsieger der Highland-Games: die Flößer.

Auf alle Fälle waren die Highland-Games in Lauchröden ein Erfolg und alle warten nun auf die sechste Auflage im August 2012.

Siegerteam aus Lauchröden

Rainer Beichler |

Werbung
Top