Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: TAM

Beschreibung:
Bildquelle: TAM

GPS – Schnitzeljagd als Projektaufgabe

Geocaching – auch GPS-Schnitzeljagd genannt – ist eine Art elektronische Schatzsuche und in den letzten Jahren stark in Mode gekommen.
Auch in Eisenach und Umgebung gibt es Schätze (so genannte Caches) zu finden.

Im Rahmen einer Maßnahme für Langzeitarbeitslose mit multiplen Hemmnissen realisierte das tpz//TAM in Kooperation mit der Ziola GmbH und der ARGE Grundsicherung Eisenach gemeinsam mit den Teilnehmern dieser Maßnahme eine Geocaching-Route durch Eisenach.
Ein Geocache ist in der Regel ein wasserdichter Behälter, in dem sich ein Logbuch sowie verschiedene Tauschgegenstände befinden. Jeder Besucher trägt sich in das Logbuch ein, um seine erfolgreiche Suche zu dokumentieren. Anschließend wird der Geocache wieder an der Stelle versteckt, an der er zuvor gefunden wurde.

Auf der neuen, rund dreistündigen GPS-Schnitzeljagd durch Eisenach kann man die Stadt abseits ausgetretener Touristenpfade neu entdecken. Dafür müssen die Schatzsucher Rätsel lösen, mathematische Aufgaben knacken und einen besonderen Blick entwickeln, um die versteckten Hinweise und Koordinaten für das GPS-Gerät zu entdecken.

Am Ende der Suche steht dann als «Final» eine Überraschung. Die Route stellt keine hohen sportlichen Anforderungen an die Teilnehmer und ist so für die ganze Familie geeignet.

Die Koordinaten für die GPS-Schnitzeljagd «Märchen, Mythen, Mittelalter mitten in Eisenach» findet man auf der Webseite www.opencaching.de.
Auf der Registerkarte «Caches» einfach die Postleitzahl Eisenachs eingeben, dann wird die Schatzsuche «Märchen, Mythen, Mittelalter mitten in Eisenach» über die Suchfunktion angezeigt.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top